Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
DOI:
Titel
Lebenserinnerungen des Hamburger Reformpädagogen Carl Götze
Autor GND-ID
OriginalveröffentlichungMitteilungsblatt des Förderkreises Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung e.V. 19 (2008) 2, S. 31-35 ZDB
Dokument
Lizenz des Dokumentes Deutsches Urheberrecht
Schlagwörter (Deutsch)Reformpädagogik; Bildungsgeschichte; Quellensammlung; Goetze, Carl
TeildisziplinHistorische Bildungsforschung
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1860-3084
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Im Mittelpunkt des Beitrages stehen die Lebenserinnerungen des engagierten Hamburger Reformpädagogen (1865-1947), dessen einflussreichste und wirkungsmächtigste Zeit in den 1920er Jahren liegt. Der Autor beschreibt die Quellen - es handelt sich um ein ca. 700 handschriftliche Seiten umfassendes Manuskript, in welchem Götze dem Enkel seine persönlichen Lebenserfahrungen (von ca. 1880 bis 1947) vermitteln wollte. Sie waren nicht für die Öffentlichkeit bestimmt. Dies bestätigte sich vor allem aus einer Briefsammlung Ludwig Pallats, dessen letzte Briefe u.a. an Carl Götze gerichtet waren. Das Briefkonvolut von Pallat konnte die BBF im vorigen Jahr antiquarisch erwerben. Sowohl die Kopie des handschriftlichen Dokuments Carl Götzes als auch die Briefsammlung Pallats sind einzigartig Quellen im Bestand der BBF, die sich als Gegenstand weiterer bildungshistorischer Forschungen anbieten. (DIPF/Autor)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftMitteilungsblatt des Förderkreises Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung e.V. Jahr: 2008
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am25.10.2018
QuellenangabeRitzi, Christian: Lebenserinnerungen des Hamburger Reformpädagogen Carl Götze - In: Mitteilungsblatt des Förderkreises Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung e.V. 19 (2008) 2, S. 31-35 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-159328 - DOI: 10.25656/01:15932
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)