Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelDiversity und Studienabbruch im Zeitalter von Bologna. Bedingungsfaktoren für Studienabbruchsgedanken in den alten und neuen Studiengängen an der Universität Duisburg-Essen
Autoren GND-ID;
OriginalveröffentlichungDie Hochschule : Journal für Wissenschaft und Bildung 21 (2012) 1, S. 73-90 ZDB
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Migrationshintergrund; Wettbewerb; Studium; Universität; Bologna-Prozess; Modularer Studiengang; Studienreform; Studiendauer; Studienerfolg; Studienverhalten; Bachelor-Studiengang; Hochschule; Behinderung; Abbruch; Einflussfaktor; Ursache; Vielfalt; Studentenschaft; Ausländer; Behinderter; Student; Deutschland; Duisburg; Essen <Stadt>
TeildisziplinHochschulforschung und Hochschuldidaktik
Sonstige beteiligte InstitutionInstitut für Hochschulforschung (HoF) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg; Hochschulrektorenkonferenz, Bonn
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISBN978-3-937573-27-4
ISSN1618-9671
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Im Beitrag werden 'zunächst die Begriffe Diversity und Diversity Management sowie die Zielsetzung der Studierendenbefragung erläutert, die in diesem Kontext vom Prorektorat für Diversity-Management der Universität Duisburg-Essen (UDE) in Auftrag gegeben worden ist (1). Im Anschluss wird der Forschungsstand zum Thema 'Studienabbruch im Kontext von Diversity und Bologna' dargestellt (2). Darauf aufbauend werden anhand theoretischer Überlegungen empirisch prüfbare Hypothesen abgeleitet (3). Im folgenden Abschnitt werden die Methodik und die bestehende Datengrundlage vorgestellt sowie ein erster Überblick über die Verteilung Diversity-relevanter Merkmale innerhalb der Studierendenstruktur gegeben (4). Den Kern des Artikels bildet die Vorstellung zweier logistischer Regressionsmodelle für die 'alten' und 'neuen' Studiengänge der UDE, die die Bedeutung verschiedener studentischer Probleme für das Vorhandensein von Studienabbruchsgedanken schätzen (5). Abschließend wird außerdem der Frage nachgegangen, ob abbruchgefährdete Studierende die bestehenden Beratungs- und Informationsangebote der UDE nutzen (6).' (HoF/Text übernommen)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftDie Hochschule : Journal für Wissenschaft und Bildung Jahr: 2012
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am27.02.2019
Empfohlene ZitierungKliegl, Christina; Müller, Ursula M.: Diversity und Studienabbruch im Zeitalter von Bologna. Bedingungsfaktoren für Studienabbruchsgedanken in den alten und neuen Studiengängen an der Universität Duisburg-Essen - In: Die Hochschule : Journal für Wissenschaft und Bildung 21 (2012) 1, S. 73-90 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-162844
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)