Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelUrsachen des Studienabbruchs in Physik. Eine explorative Studie
Autoren GND-ID; GND-ID
OriginalveröffentlichungDie Hochschule : Journal für Wissenschaft und Bildung 20 (2011) 2, S. 131-145 ZDB
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Prüfungsordnung; Physik; Studium; Hochschulzugangsberechtigung; Studieneignung; Studierfähigkeit; Studienbedingungen; Studiendauer; Studienerfolg; Abbruch; Kriterium; Ursache; Deutschland
TeildisziplinHochschulforschung und Hochschuldidaktik
Sonstige beteiligte InstitutionInstitut für Hochschulforschung (HoF) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg; Hochschulrektorenkonferenz, Bonn
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISBN978-3-937573-26-7
ISSN1618-9671
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Das Studium der Physik zeichnet sich seit Jahren durch hohe Schwundquoten aus. Die quantitative Erfassung von Abbruch-/Schwundquoten, beispielsweise durch den Vergleich der aktuellen Drittsemesterzahlen mit den Neueinschreibungen des jeweils vergangenen Jahres ermöglicht jedoch keinen Einblick in die Bedingungen, die zu einem Studienabbruch beziehungsweise -wechsel führen können. Die hier vorgestellte Studie will dazu beitragen, mögliche Bedingungen für eine Exmatrikulation im Fach Physik sowie das weitere Studierverhalten von Fachwechslern zu analysieren. Für die hier vorgestellte Teiluntersuchung wurden die Eingangsvoraussetzungen des ersten Semesters und die Daten der Studien- und Kontextbedingungen, des Studier- und Lernverhaltens sowie des Studienerfolgs (in der vorliegenden Studie nur die Variable 'Exmatrikulation: ja/nein') des zweiten Semesters analysiert. In der Studie erweist sich die Note der Hochschulzulassungsberechtigung (HZB-Note) als ein wichtiger Prädiktor hinsichtlich der Vorhersage einer Exmatrikulation. Die Betreuung und Unterstützung stellt ebenfalls einen relevanten Prädiktor dar. Die Unzufriedenheit mit den Studienbedingungen könnte auf eine unzureichende Informiertheit über die Studienanforderungen vor Studienaufnahme zurückgeführt werden, mit der Folge einer geringen Passung zwischen dem Fachinteresse und den tatsächlichen Studienanforderungen im Fach Physik. (HoF/Text übernommen)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftDie Hochschule : Journal für Wissenschaft und Bildung Jahr: 2011
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am26.03.2019
Empfohlene ZitierungAlbrecht, André; Nordmeier, Volkhard: Ursachen des Studienabbruchs in Physik. Eine explorative Studie - In: Die Hochschule : Journal für Wissenschaft und Bildung 20 (2011) 2, S. 131-145 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-163294
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)