Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelDie Entsorgung wissenschaftlicher Kreativität. Latente Effekte der kennzifferngesteuerten Mittelverteilung im akademischen Feld
Autor GND-ID
OriginalveröffentlichungDie Hochschule : Journal für Wissenschaft und Bildung 15 (2006) 2, S. 98-122 ZDB
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Selbstverwaltung; Staat; Verfassung; Wettbewerb; Hochschulfinanzierung; Hochschule; Verwaltung; Deutschland; USA
TeildisziplinHochschulforschung und Hochschuldidaktik
Sonstige beteiligte InstitutionInstitut für Hochschulforschung (HoF) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg; Hochschulrektorenkonferenz, Bonn
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1618-9671
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Gliederung: Einleitung. Forschung zwischen Monopolstrukturen und Wettbewerb. - Monopolstrukturen als Hemmschuh wissenschaftlicher Kreativität. - Die USA als Vorbild und Konkurrent. - Wettbewerb zwischen Forschern vs. Wettbewerb zwischen Institutionen. - Wettbewerb von Institutionen um die Rekrutierung kreativer Forscherpersönlichkeiten. - Wettbewerbsverzerrung durch Kartelle und Monopole. - Chancengleichheit als Voraussetzung des Wettbewerbs in der Wissenschaft. - Schlussbemerkungen. Wissenschaftliche Kreativität in den Fesseln der kennzifferngesteuerten Mittelverteilung. (HoF/Text übernommen)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftDie Hochschule : Journal für Wissenschaft und Bildung Jahr: 2006
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am01.03.2019
Empfohlene ZitierungMünch, Richard: Die Entsorgung wissenschaftlicher Kreativität. Latente Effekte der kennzifferngesteuerten Mittelverteilung im akademischen Feld - In: Die Hochschule : Journal für Wissenschaft und Bildung 15 (2006) 2, S. 98-122 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-164255
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)