Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelWandel der Forschung und dysfunktionale Effekte des zunehmenden Wettbewerbs um wissenschaftliche Reputation. Eine Fallstudie aus der Betriebswirtschaftslehre
Autor
OriginalveröffentlichungDie Hochschule : Journal für Wissenschaft und Bildung 15 (2006) 1, S. 84-97 ZDB
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Forschung; Betriebswirtschaft; Wissenschaft; Wissenschaftler; Wissenschaftlerin; Deutschland
TeildisziplinHochschulforschung und Hochschuldidaktik
Sonstige beteiligte InstitutionInstitut für Hochschulforschung (HoF) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg; Hochschulrektorenkonferenz, Bonn
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISBN3-937573-09-7; 978-3-937573-09-0
ISSN1618-9671
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Der Artikel verfolgt das Ziel, (theoriegeleitet) mögliche Verhaltensweisen und Handlungsmöglichkeiten von Wissenschaftlern aufzuzeigen, mit dem (steigenden) Legitimationsdruck wissenschaftlicher Arbeit umzugehen. Mit Hilfe eines Fallbeispiels aus der Betriebswirtschaftslehre - die Anwendung der Prinzipal-Agenten-Theorie auf die managementbezogene Anreizforschung - wird herausgearbeitet, wie ein wissenschaftliches Paradigma sukzessive an Bedeutung gewinnt, dessen wissenschaftliche Qualität und praktischer Nutzen höchst umstritten sind. Dieses ist in zweierlei Hinsicht interessant. Erstens ist es von allgemeiner Bedeutung, da die Verengung der Forschungsperspektiven im Zusammenhang mit dem gestiegenen Wettbewerbsdruck in der Wissenschaft thematisiert wird. Zweitens scheint bei der Diskussion der Thematik der Anreizsteuerung im Hochschulbereich auf der Grundlage der Prinzipal-Agenten-Theorie eine zumindest skeptische Einschätzung angebracht. Gliederung: Ein Beispiel aus der BWL. Konzentration auf anreizbezogene Forschung. - Grundidee neo-institutionalistischer Theorie. Legitimitätsstreben zur Sicherung des Ressourceneinflusses. - Umweltanforderungen an Wissenschaftler. - Isomorphismus wissenschaftlicher Erkenntnisse? - Fazit (HoF/Text übernommen)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftDie Hochschule : Journal für Wissenschaft und Bildung Jahr: 2006
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am27.02.2019
Empfohlene ZitierungSüß, Stefan: Wandel der Forschung und dysfunktionale Effekte des zunehmenden Wettbewerbs um wissenschaftliche Reputation. Eine Fallstudie aus der Betriebswirtschaftslehre - In: Die Hochschule : Journal für Wissenschaft und Bildung 15 (2006) 1, S. 84-97 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-164374
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)