Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelDie Transformation der ostdeutschen Universität. Unvollständige Kolonialisierung und Reformblockade am Beispiel der Universität Leipzig
Autoren ;
OriginalveröffentlichungDie Hochschule : Journal für Wissenschaft und Bildung 13 (2004) 2, S. 158-175 ZDB
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Zeitschriftenaufsatz; Altersstruktur; Deutsche Integration; Ost-West-Konflikt; Staat; Transformation; Konkurrenz; Personaltransfer; Hochschulpolitik; Hochschulreform; Berufung; Hochschullehrer; Hochschulpersonal; Hochschule; Abwicklung; Bewertung; Kritik; Ost-West-Herkunft; Umsetzung; Deutschland; Deutschland-Östliche Länder; Leipzig; Mitteleuropa; Osteuropa; Sachsen
TeildisziplinHochschulforschung und Hochschuldidaktik
Sonstige beteiligte InstitutionInstitut für Hochschulforschung (HoF) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISBN3-937573-02-X
ISSN1618-9671
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Die Autoren möchten zeigen, dass sowohl die These der Kolonisierung Ostdeutschlands (Richter 1994; Rosenberg 1991), als auch die These einer bedingungslosen Unterstützung Ostdeutschlands durch den Westen, ungenau ist. Vielmehr scheint ein Ansatz fruchtbarer zu sein, der sich auf die differenzierte Kolonialismustheorie stützt, wie sie während des späten Kolonialismus entwickelt wurde. Danach vertreten die Autoren die These, dass die Transformation des ostdeutschen Hochschulsystems als eine Art 'Kolonisierung auf Einladung' beschrieben werden kann. Weiterhin versuchen sie zu zeigen, dass neues, importiertes Personal eine Allianz mit Teilen des alten Ost-Personals einging... . Obwohl die Bildungspolitiker ursprünglich die ostdeutschen Hochschulen umgestalten wollten, scheiterten sie aufgrund des in der Folge sichtbar gewordenen Ressourcenmangels sowie aufgrund fehlender Einflussmöglichkeiten im weiteren Verlauf der Reform. Der Import des krisengeschüttelten westdeutschen Hochschulmodells sowie die einseitige Konzentration auf personelle Erneuerung verhinderten auf Dauer notwendigen strukturellen Wandel und blockierten weitere Innovation und Reform. (HoF/Text übernommen)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftDie Hochschule : Journal für Wissenschaft und Bildung Jahr: 2004
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am21.02.2019
Empfohlene ZitierungElsenhans, Hartmut; Lange, Andreas: Die Transformation der ostdeutschen Universität. Unvollständige Kolonialisierung und Reformblockade am Beispiel der Universität Leipzig - In: Die Hochschule : Journal für Wissenschaft und Bildung 13 (2004) 2, S. 158-175 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-164693
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)