Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelKörperstrafen als Erziehungsmittel? Deutungsmuster im deutschen pädagogischen Diskurs in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts
ParalleltitelCorporal punishment as a means of education? Patterns of interpretation in the German educational discourse in the first half of the 19th century
Autoren GND-ID;
OriginalveröffentlichungHSE : Social and Education History 2 (2013) 1, S. 47-77 ZDB
ist Version von:Corporal punishment as a means of education? Patterns of interpretation in the German educational discourse in the first half of the 19th century
Dokument (formal und inhaltlich überarbeitete Version)
Lizenz des Dokumentes Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch)Strafe; Körperliche Züchtigung; Gewalt; Kindheit; Erziehungsmittel; Vulnerabilität; Diskursanalyse; Deutungsmuster; Erziehungstheorie; Geschichte <Histor>; Aufklärung <Epoche>; 19. Jahrhundert
TeildisziplinHistorische Bildungsforschung
Allgemeine Erziehungswissenschaft
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN2014-3567
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusReview-Status unbekannt
Abstract (Deutsch):Seit dem letzten Drittel des 18. Jahrhunderts zeigte sich im Kontext einer Beschwörung der Natur des Kindes, seiner Ursprünglichkeit und Unberührtheit, ein Bestreben zur Humanisierung der Strafen in der Pädagogik. Ungeachtet der kritischen Auseinandersetzung mit den sogenannten ‚barbarischen‘ Strafen kam es letztlich jedoch nicht zu einer grundsätzlichen Infragestellung der körperlichen Züchtigung. Der Beitrag geht im Anschluss an Michel Foucault der Frage nach, inwieweit die pädagogische Strafe einem Transformationsprozess vom „physischen Leiden“ hin zu einer „Ökonomie der suspendierten Rechte“ unterworfen wurde. In diesem Zusammenhang werden die zentralen Deutungsmuster zur Rechtfertigung physischer Strafen im pädagogischen Diskurs der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts vor dem Hintergrund der im Rahmen der Aufklärung neu begründeten Moratoriumskonzepte rekonstruiert. (Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftHSE : Social and Education History Jahr: 2013
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am08.02.2019
Empfohlene ZitierungHeinze, Carsten; Straube-Heinze, Kristin: Körperstrafen als Erziehungsmittel? Deutungsmuster im deutschen pädagogischen Diskurs in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts - In: HSE : Social and Education History 2 (2013) 1, S. 47-77 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-165667
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)