Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
DOI:  
Originaltitel150 Jahre Alfred Wöhlk. Der Entdecker der Wöhlk-Reaktion würde 150 Jahre alt. Warum ist eine alte chemische Nachweisreaktion heute so interessant für den Chemieunterricht?
Paralleltitel150 years Alfred Woehlk. Ammonium hydroxide solution and lactose
Autor GND-ID ORCID
OriginalveröffentlichungNachrichten aus der Chemie 66 (2018) 6, S. 625-628 ZDB
Dokument (formal überarbeitete Version)
Schlagwörter (Deutsch)Chemieunterricht; Lebensmittel; Lebensmittelchemie; Lactose; Ammoniak; Milcherzeugnis; Nachweisverfahren; Experimentalunterricht; Experiment; Experimentelle Chemie
TeildisziplinFachdidaktik/mathematisch-naturwissenschaftliche Fächer
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1868-0054
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
BemerkungTitel der Verlagsversion: Salmiakgeist und Milchzucker
Abstract (Deutsch):Für den Chemieunterricht ist die Wöhlk-Probe auf Lactose noch immer ein interessantes Nachweisverfahren, auch wenn sie in Kliniklaboren heute überholt ist. Vor 150 Jahren kam ihr Erfinder auf die Welt.
Abstract (Englisch):For chemistry lessons, the Woehlk test on lactose is still an interesting method of detection, even if it is obsolete in hospital laboratories today. 150 years ago, its inventor was born.
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am18.07.2019
Empfohlene ZitierungRuppersberg, Klaus: 150 Jahre Alfred Wöhlk. Der Entdecker der Wöhlk-Reaktion würde 150 Jahre alt. Warum ist eine alte chemische Nachweisreaktion heute so interessant für den Chemieunterricht? - In: Nachrichten aus der Chemie 66 (2018) 6, S. 625-628 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-174608
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)