Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
Titel
Wie Wirtschaftslehre beginnen sollte – und nicht nur in der Hauswirtschaftswissenschaft
Autor GND-ID
OriginalveröffentlichungHaushalt in Bildung & Forschung 1 (2012) 2, S. 7-21 ZDB
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Ökonomie; Ökonomisches Verhalten; Ökonomisches Denken; Wirtschaftswissenschaft; Haushalts- und Wirtschaftskunde; Wirtschaftskunde; Alltag; Interdisziplinarität; Wirtschaftslehre; Wirtschaftspädagogik
TeildisziplinBerufs- und Wirtschaftspädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN2193-8806; 2196-1662
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Eine moderne Wirtschaftslehre für alle wirtschaftswissenschaftlichen Disziplinen muss dort ansetzen, wo Menschen aufwachsen, leben und im Alltag wirtschaftliche Entscheidungen treffen: im Haushalt. Menschen sind auch Bürger und Lebewesen – sie entscheiden mit, wie diese Lebenswelt aussieht und sind auf eine intakte Natur angewiesen. (DIPF/Orig.)
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am17.01.2020
Empfohlene ZitierungKollmann, Karl: Wie Wirtschaftslehre beginnen sollte – und nicht nur in der Hauswirtschaftswissenschaft - In: Haushalt in Bildung & Forschung 1 (2012) 2, S. 7-21 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-182804
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)