Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
Originaltitel
Schule und Universität als Mobilisierungsorte. Politische Partizipationsmöglichkeiten und Politisierungsprozesse in den 1960er Jahren
ParalleltitelSchool and university as places for mobilization. Opportunities for political participation and politicization processes in the 1960s
Autor GND-ID
OriginalveröffentlichungZeitschrift für Pädagogik 63 (2017) 5, S. 582-595 ZDB
Dokument
Lizenz des Dokumentes Deutsches Urheberrecht
Schlagwörter (Deutsch)Bildungsinhalt; Biografische Methode; Bildungsgeschichte; Bildungspolitik; Schule; Schüler; Politische Betätigung; Politische Sozialisation; Politisches Verhalten; Protest; Studentenbewegung; Hochschule; 20. Jahrhundert; Fallbeispiel; Kritik; Theorie; Bildungseinrichtung; Studentenorganisation; Student; Deutschland
TeildisziplinHistorische Bildungsforschung
Bildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0044-3247
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Die Bildungsinstitutionen Schule und Universität waren in den 1960er Jahren zentrale Orte des politischen Protestes von Schüler_innen und Student_innen in Westdeutschland. In diesem Beitrag wird danach gefragt, inwiefern Schulen und Universitäten politisch mobilisierend wirken konnten. Dazu werden zunächst sozialisationstheoretische Überlegungen vorgestellt, in denen Schule und Universität als politisch relevante Institutionen sowie interaktive Erfahrungs- und Handlungsräume beschrieben werden. Daran anknüpfend wird mittels einer Kontext- und Biografieanalyse exemplarisch aufgezeigt, welche Bedeutung Schulen und Universitäten für individuelle Politisierungsprozesse hatten. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):In the 1960s, the educational institutions school and university were significant places for the political protests of pupils and students. This paper will elaborate on how schools and universities had a mobilizing effect on these pupils and students. In a first step, socio-theoretical theories will be outlined, where schools and universities are described as politically relevant institutions and also as interactive rooms for experiences and actions. In a second step, on basis of a contextual and biographical analysis of one of the protests' main topics, the relevance of schools and universities for individual politicization processes will be described. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZeitschrift für Pädagogik Jahr: 2017
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am14.02.2020
Empfohlene ZitierungDehnavi, Morvarid: Schule und Universität als Mobilisierungsorte. Politische Partizipationsmöglichkeiten und Politisierungsprozesse in den 1960er Jahren - In: Zeitschrift für Pädagogik 63 (2017) 5, S. 582-595 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-185937
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)