Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
Originaltitel
Das Transversale und das Spezifische von wirksamem Fachunterricht – Ansätze einer Allgemeinen Fachdidaktik
ParalleltitelThe transversal and the specifics of effective specialist teaching – An approach toa general pedagogy of subject-specific education
Autoren GND-ID ORCID; ;
OriginalveröffentlichungBeiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 36 (2018) 3, S. 329-343 ZDB
DokumentDer Volltext dieses Dokuments steht ab dem 31.12.2020 zur Verfügung.
Schlagwörter (Deutsch)Fachdidaktik; Fachunterricht; Vergleichende Analyse; Allgemeine Didaktik; Interview; Frequenzanalyse; Clusteranalyse; Empirische Untersuchung; Studie
TeildisziplinEmpirische Bildungsforschung
Fachdidaktiken
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN2296-9632
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Was ist das Transversale und das Spezifische von wirksamem Fachunterricht? Zur Beantwortung dieser Frage wurden Interviewartikel von rund 200 Fachdidaktikerinnen und Fachdidaktikern bzw. Lehrpersonen von elf Schulfächern beigezogen. Die Texte wurden mittels lexikometrischer Verfahren ausgewertet; es wurde eine Frequenzanalyse durchgeführt und mit einer explorativen Faktorenanalyse nach einer korrelativen Struktur gesucht, um abschließend hierarchische Cluster der Fächer im Hinblick auf ausgewählte Merkmale wirksamen Fachunterrichts zu erstellen. Es zeigte sich, dass den Merkmalen „Kognitive Aktivierung“ und „Konstruktive Unterstützung“ je nach Schulfach unterschiedliche Bedeutung beigemessen wird. Ergebnisse empirischer Studien, denen häufig nur Mathematik- oder Physikunterricht zugrunde liegt, können deshalb möglicherweise nur mit Vorsicht verallgemeinert werden. Dieses Ergebnis wird u.a. als Hinweis gedeutet, den Ansatz einer Metawissenschaft „Allgemeine Fachdidaktik“ weiterzuverfolgen. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):What is the transversal and what are the specifics of effective teaching in different school subjects? To answer this question, we compiled a corpus containing approximately 200 interviews with education experts and teachers from eleven school subjects. The texts were analyzed by means of lexicometric methods. We made use of frequency analysis and exploratory factor analysis in order to search for a correlative structure and to form hierarchical clusters of school subjects with regard to selected features of effective teaching. The analyses showed that the emphasis that is given to the features “Cognitive Activation” and “Constructive Support” varies depending on the school subject. This implies that the results of empirical studies, which often exclusively relate to mathematics or physics education, ought to be generalized with caution. We interpret this result as an indication that it is worth pursuing the approach of a general pedagogy of subject-specific education conceived of as a meta-science. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftBeiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung Jahr: 2018
Eintrag erfolgte am24.02.2020
Empfohlene ZitierungWilhelm, Markus; Rehm, Markus; Reinhardt, Volker: Das Transversale und das Spezifische von wirksamem Fachunterricht – Ansätze einer Allgemeinen Fachdidaktik - In: Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 36 (2018) 3, S. 329-343 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-188548
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)