Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
Titel
Videografie in der kunstpädagogischen Forschung. Erfahrungen und Hinweise
Autor GND-ID
OriginalveröffentlichungBDK-Mitteilungen (2019) 4, S. 10-13 ZDB
Dokument (formal überarbeitete Version)
Schlagwörter (Deutsch)Videoanalyse; Videotechnik; Videoaufzeichnung; Kunstpädagogik; Kulturelle Bildung; Video; Ästhetische Bildung; Medieneinsatz; Forschungsprojekt; Museum
TeildisziplinEmpirische Bildungsforschung
Fachdidaktik/musisch-künstlerische Fächer
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0005-2981
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Empirische Forschung mittels Videoaufzeichnung spielt in der (kunst-)pädagogischen Forschung eine immer größere Rolle. Zwar gibt es zunehmend Literatur zu Methodologie und Methodik der Videografie, selten jedoch zu den forschungspraktischen Fragen dieser Technik – die doch ganz entscheidend die Forschung beeinflussen. Aus zwei Forschungsprojekten mit insgesamt sieben Video-Erhebungen zu je zwei Stunden stellt der Autor im Folgenden einige Erfahrungen und Hinweise zusammen. Dabei konzentriert er sich auf technische und forschungspragmatische Aspekte. Darüber hinaus thematisiert die Publikation Aspekte wie „Grundeinstellungen des Beobachtens“. Dies soll gleichzeitig als Einladung verstanden werden, Erfahrungen aus anderen Forschungsprojekten ebenso zu berichten, um diesen Teil der Methodik der Videografie im kunstpädagogischen Diskurs aufzuarbeiten. (DIPF/Orig.)
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am25.03.2020
Empfohlene ZitierungHofmann, Fabian: Videografie in der kunstpädagogischen Forschung. Erfahrungen und Hinweise - In: BDK-Mitteilungen (2019) 4, S. 10-13 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-189346
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)