Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
Titel
Lernen zwischen Selbst und Fremd. Zur Qualität von Lernprozessen in Freiwilligendiensten im Globalen Süden
Autor
OriginalveröffentlichungZEP : Zeitschrift für internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik 41 (2018) 1, S. 17-22 ZDB
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Befragung; Empirische Untersuchung; Kulturdifferenz; Persönlichkeit; Subjektivität; Wahrnehmung; Lernen; Lernprozess; Lernvoraussetzungen; Subjekt <Phil>; Entwicklungsland; Globales Lernen; Weltgesellschaft; Zivildienst; Einflussfaktor; Qualität; Typologie; Deutschland
TeildisziplinSozialpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1434-4688
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Dieser Beitrag stellt Ergebnisse einer empirischen Studie zur Qualität von Lernprozessen in Freiwilligendiensten im Globalen Süden vor. Im Fokus steht die Beschaffenheit des individuellen Lernens der Teilnehmenden aus dem Globalen Norden. Die durchgeführte qualitative Untersuchung bedient das Desiderat von Erkenntnissen über Qualität dieser Lernprozesse. Die Ergebnisse zeigen die Struktur von Lernprozessen auf - d.h. was, wie, wann und vor welchem individuellen und organisatorischen Hintergrund Lernen "passiert". Die Analyse legt die Diversität und Komplexität sowie Grenzen und Potentiale von Lernprozessen in diesem programmgesteuerten Setting offen. Über die Charakterisierung von vier Lernprozesstypen wird deutlich, dass Lernprozesse insbesondere durch biographische, individuumsbezogene Voraussetzungen geprägt und von programmspezifischen Rahmenbedingungen unterstützt werden. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):This paper presents an empirical study on the quality of learning processes within volunteer service programs in the Global South. The study focuses on the character of volunteers' individual learning processes. The qualitative research gives answers to the knowledge gap on how these learning processes are structured. The results show how, what and in which situations individuals learn. They also show how the individual and organizational background is relevant for situations of learning within this program-based setting. The paper states four types of learning processes. Characterizing them it can be shown that learning within volunteer service programs is shaped by biographical and individual factors and can be supported by program specifications. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZEP : Zeitschrift für internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik Jahr: 2018
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am29.07.2020
Empfohlene ZitierungRichter, Sonja: Lernen zwischen Selbst und Fremd. Zur Qualität von Lernprozessen in Freiwilligendiensten im Globalen Süden - In: ZEP : Zeitschrift für internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik 41 (2018) 1, S. 17-22 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-189539
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)