Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
Titel
"Warum ich gern ein Mädchen oder ein Junge bin." Selbstbilder und Stereotype von Mädchen und Jungen
Autor GND-ID
OriginalveröffentlichungBulletin / Texte (2011) 37, S. 102-106 ZDB
Dokument (formal überarbeitete Version)
Lizenz des Dokumentes Deutsches Urheberrecht
Schlagwörter (Deutsch)Geschlechterstereotyp; Geschlechterrolle; Junge; Mädchen; Qualitative Daten; Aufsatz; Selbstbild; Selbstwertgefühl; Geschlechtsspezifischer Unterschied; Geschlechtsspezifik; Geschlechterbeziehung; Einstellung <Psy>; Weiblichkeit; Männlichkeit; Textanalyse; Schülertext
TeildisziplinFrauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN2625-2287
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
BemerkungVerlagsversion, von der Autorin erweitert um Anhang mit anschaulichen Beispielen.
Abstract (Deutsch):In dieser Studie werden die Ergebnisse einer Analyse von Aufsätzen vorgestellt, die zehnjährige Kinder in den frühen 1980er Jahren und um 2010 geschrieben haben. Das Thema lautete: „Warum ich gern ein Junge bzw. ein Mädchen bin“. Gefragt wird nach Geschlechterstereotypen von Mädchen und Jungen und danach, ob sich im Laufe der Jahrzehnte Veränderungen abzeichnen. (Autorin)
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am04.06.2020
Empfohlene ZitierungValtin, Renate: "Warum ich gern ein Mädchen oder ein Junge bin." Selbstbilder und Stereotype von Mädchen und Jungen - In: Bulletin / Texte (2011) 37, S. 102-106 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-201608
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)