Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
DOI:  
Titel
Wie viel Ernährungs- und Verbraucherbildung braucht die Bildung für Nachhaltige Entwicklung? Indikatoren und ihre Interpretationen
Autor
OriginalveröffentlichungHaushalt in Bildung & Forschung 3 (2014) 2, S. 24-35 ZDB
Dokument
Lizenz des Dokumentes Deutsches Urheberrecht
Schlagwörter (Deutsch)Nachhaltige Entwicklung; Nachhaltigkeit; Konsumerziehung; Ernährungserziehung; Fachdidaktik; Bildungsindikator; Bildungsplanung; Deutschland
TeildisziplinFachdidaktiken
Bildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN2193-8806; 2196-1662
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Kritische Begleitung der Entwicklung von Bildungsplänen ist eine Aufgabe der Fachdidaktiken. Aus Perspektive der Verbraucherbildung sind – wie aktuell für Baden Württemberg – Spannungen zwischen dem Anspruch der Orientierung an Nachhaltiger Entwicklung und Nebenwirkung von Setzungen wahrzunehmen. Daher sind die Indikatoren für Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) parteilich zu analysieren und zu interpretieren. (DIPF/Orig.)
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am03.09.2020
Empfohlene ZitierungRitterbach, Udo: Wie viel Ernährungs- und Verbraucherbildung braucht die Bildung für Nachhaltige Entwicklung? Indikatoren und ihre Interpretationen - In: Haushalt in Bildung & Forschung 3 (2014) 2, S. 24-35 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-204175 - DOI: 10.3224/hibifo.v3i2.16310
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)