Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Sammelwerk) zugänglich unter
URN:
Titel
Pädagogik und Politik. Der Deutsche Ausschuss für das Erziehungs- und Bildungswesen und seine Empfehlungen als ein Beitrag zur Wissensgeschichte der Erziehungswissenschaft in der frühen Bundesrepublik
Autor GND-ID
OriginalveröffentlichungReh, Sabine [Hrsg.]; Glaser, Edith [Hrsg.]; Behm, Britta [Hrsg.]; Drope, Tilman [Hrsg.]: Wissen machen. Beiträge zu einer Geschichte erziehungswissenschaftlichen Wissens in Deutschland zwischen 1945 und 1990. 1. Auflage. Weinheim; Basel : Beltz Juventa 2017, S. 88-107. - (Zeitschrift für Pädagogik. Beiheft; 63)
Auflage1. Auflage
Dokument
Lizenz des Dokumentes Deutsches Urheberrecht
Schlagwörter (Deutsch)Pädagogik; Wissen; Kommunikation; Bildungssystem; Bildungspolitik; KMK <Sekretariat der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland>; Rahmenplan; Geschichte <Histor>; Politik; Politikberatung; Konkurrenz; 20. Jahrhundert; Deutscher Ausschuss für das Erziehungs- und Bildungswesen; Deutschland-BRD
TeildisziplinHistorische Bildungsforschung
Bildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht
DokumentartAufsatz (Sammelwerk)
ISBN3-7799-3516-3; 978-3-7799-3516-2; 978-3-7799-3517-9
ISSN0514-2717
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Der Beitrag thematisiert die Arbeit des Deutschen Ausschusses für das Erziehungs- und Bildungswesen, das erste Bildungsberatungsgremium in der jungen Bundesrepublik. Hierfür werden unter Bezugnahme auf Ludwik Flecks "Lehre vom Denkstil und Denkkollektiv" und unter wissensgeschichtlicher Perspektive die Binnenverhältnisse der Ausschussarbeit, die Zirkulation von Wissen und die Repräsentation nach außen, beispielhaft anhand der Sitzungsprotokolle, analysiert. Leitend ist dabei die Frage nach der Funktion des Politischen bei der Durchsetzung von erziehungswissenschaftlichem Wissen. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):This article focuses on the work of the "Deutscher Ausschuss für das Erziehungs- und Bildungswesen" (German Committee on the Education System), which was the first educational consultancy committee in the young federal republic. Drawing on Ludwig Fleck's "Lehre vom Denkstil und Denkkollektiv" and using a history-of-knowledge perspective, the internal relations of the committee's work, the circulation of knowledge and the representation to external parties are analysed by taking minutes as an exemplary source. The guiding question asks about the role of politics for the implementation of pedagogical knowledge. (DIPF/Orig.)
Beitrag in:Wissen machen. Beiträge zu einer Geschichte erziehungswissenschaftlichen Wissens in Deutschland zwischen 1945 und 1990
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am30.10.2020
Empfohlene ZitierungGlaser, Edith: Pädagogik und Politik. Der Deutsche Ausschuss für das Erziehungs- und Bildungswesen und seine Empfehlungen als ein Beitrag zur Wissensgeschichte der Erziehungswissenschaft in der frühen Bundesrepublik - In: Reh, Sabine [Hrsg.]; Glaser, Edith [Hrsg.]; Behm, Britta [Hrsg.]; Drope, Tilman [Hrsg.]: Wissen machen. Beiträge zu einer Geschichte erziehungswissenschaftlichen Wissens in Deutschland zwischen 1945 und 1990. 1. Auflage. Weinheim; Basel : Beltz Juventa 2017, S. 88-107. - (Zeitschrift für Pädagogik. Beiheft; 63) - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-207981
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)