Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
DOI:
Titel
Berufsfeld Ernährung und Hauswirtschaft. Heterogenität als Merkmal – Gemeinsamkeit als Chance
Autor GND-ID
OriginalveröffentlichungHaushalt in Bildung & Forschung 2 (2013) 1, S. 3-15 ZDB
Dokument  (7.345 KB)
Lizenz des Dokumentes Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch)Berufsbildung; Ernährung und Hauswirtschaft; Heterogenität; Berufsfeld; Studiengang; Lehramtsstudiengang; Lehrerausbildung; Inklusion; Deutschland
TeildisziplinBerufs- und Wirtschaftspädagogik
Hochschulforschung und Hochschuldidaktik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN2193-8806; 2196-1662
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Der Artikel bietet einen Einblick in Strukturen des Berufsfeldes Ernährung und Hauswirtschaft und beleuchtet deren Auswirkungen auf das Studium der beruflichen Fachrichtung Ernährungs- und Hauswirtschaftswissenschaft zum Lehramt an den beruflichen Schulen. Das Berufsfeld mit seinen knapp 30 Berufen und einer Vielzahl von Bildungsgängen weist als herausragendes Merkmal eine große Heterogenität auf. Daneben bestehen auch starke und tragende Gemeinsamkeiten, die zukünftig intensiver diskutiert werden sollten. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftHaushalt in Bildung & Forschung Jahr: 2013
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am30.10.2020
QuellenangabeKettschau, Irmhild: Berufsfeld Ernährung und Hauswirtschaft. Heterogenität als Merkmal – Gemeinsamkeit als Chance - In: Haushalt in Bildung & Forschung 2 (2013) 1, S. 3-15 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-209474 - DOI: 10.25656/01:20947
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)