Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
Titel
Erregte Abrechnung - Die Aberkennung des Trapp-Preises der „Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft“ an Hartmut von Hentig. Ein Lehrstück über moralisches Versagen
Autor GND-ID
OriginalveröffentlichungPädagogische Korrespondenz (2018) 57, S. 4-16 ZDB
Dokument
Lizenz des Dokumentes Deutsches Urheberrecht
Schlagwörter (Deutsch)Erziehungswissenschaft; Preisverleihung; Sexuelle Gewalt; Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft; Hentig, Hartmut von; Becker, Gerold
TeildisziplinAllgemeine Erziehungswissenschaft
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Der Autor nimmt Stellung zur Aberkennung des Trapp-Preises der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft an Hartmut von Hentig. Er analysiert das Vorgehen des Vorstands und der Ethikkommission der Fachgesellschaft anhand der Begründungen sowie anhand der Äußerungen und Berichterstattungen in Tageszeitungen in Deutschland. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftPädagogische Korrespondenz Jahr: 2018
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am30.11.2020
Empfohlene ZitierungGruschka, Andreas: Erregte Abrechnung - Die Aberkennung des Trapp-Preises der „Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft“ an Hartmut von Hentig. Ein Lehrstück über moralisches Versagen - In: Pädagogische Korrespondenz (2018) 57, S. 4-16 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-211220
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)