Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
Titel
Der König-David-Effekt. Schadet es manchen Kompetenzen, wenn man sie misst? Ökonomische Vorbehalte gegen einen quantitativen Empirismus im Bildungswesen
Autor GND-ID
OriginalveröffentlichungDidaktik Deutsch : Halbjahresschrift für die Didaktik der deutschen Sprache und Literatur 17 (2012) 32, S. 10-19 ZDB
Dokument
Lizenz des Dokumentes Deutsches Urheberrecht
Schlagwörter (Deutsch)Deutschunterricht; Fachdidaktik; Kompetenzorientierung; Bildungsmonitoring; Ökonomischer Faktor; Ökonomie; Bildungssystem; Zielvorstellung; Bildungspolitik; Bildungserfolg; Lernerfolg
TeildisziplinFachdidaktik/Sprache und Literatur
Bildungs- und Erziehungsphilosophie
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1431-4355
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
weitere Beiträge dieser ZeitschriftDidaktik Deutsch : Halbjahresschrift für die Didaktik der deutschen Sprache und Literatur Jahr: 2012
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am08.01.2021
Empfohlene ZitierungOdendahl, Johannes: Der König-David-Effekt. Schadet es manchen Kompetenzen, wenn man sie misst? Ökonomische Vorbehalte gegen einen quantitativen Empirismus im Bildungswesen - In: Didaktik Deutsch : Halbjahresschrift für die Didaktik der deutschen Sprache und Literatur 17 (2012) 32, S. 10-19 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-212731
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)