Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
Titel
Literalität und Geschlecht. Zum subjektiv wahrgenommenen und in Leistungstests ermittelten schriftsprachlichen Leistungsvermögen von Jungen und Mädchen
Autoren GND-ID; GND-ID
OriginalveröffentlichungDidaktik Deutsch : Halbjahresschrift für die Didaktik der deutschen Sprache und Literatur 16 (2011) 31, S. 68-95 ZDB
Dokument
Lizenz des Dokumentes Deutsches Urheberrecht
Schlagwörter (Deutsch)Leistungsfähigkeit; Selbstkonzept; Selbstwirksamkeit; Schüler; Schülerin; Fachdidaktik; Lesen; Schreiben; Schriftsprache; Geschlechtsspezifik; Leistungsmessung; Deutschland
TeildisziplinEmpirische Bildungsforschung
Fachdidaktik/Sprache und Literatur
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1431-4355
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Das vermeintliche Defizit schriftsprachlichen Leistungsvermögens von Jungen gegenüber Mädchen wird in diesem Beitrag überprüft. Anhand einer Zusammenschau empirischer Untersuchungen wird dem Aspekt nachgegangen, inwieweit sich Jungen und Mädchen in den eigenen Einschätzungen ihrer Fähigkeiten zur Bewältigung von schriftsprachlichen (Lesen und Schreiben) Anforderungen unterscheiden. Darüber hinaus werden Befunde aufgezeigt, die geschlechtsspezifische Testleistungsdifferenzen anzeigen. Insgesamt ergibt sich das Bild, dass, unabhängig vom Geschlecht, "je höher die eigene Fähigkeit eingeschätzt wird, desto höher ist die Anstrengung, bevorstehende Aufgaben zu meistern, und je erfolgreicher die Bearbeitung erfolgt [...], desto stärker ist die Zuversicht, bei neuen Herausforderungen zu reüssieren". Deshalb, so die Autorin, ist es "gefährlich", allzuschnell aus Befunden einer empirischen Studie die Notwendigkeit einer besonderen Lese- und Schreibförderung für Jungen abzuleiten. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftDidaktik Deutsch : Halbjahresschrift für die Didaktik der deutschen Sprache und Literatur Jahr: 2011
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am12.01.2021
Empfohlene ZitierungPhilipp, Maik; Sturm, Afra: Literalität und Geschlecht. Zum subjektiv wahrgenommenen und in Leistungstests ermittelten schriftsprachlichen Leistungsvermögen von Jungen und Mädchen - In: Didaktik Deutsch : Halbjahresschrift für die Didaktik der deutschen Sprache und Literatur 16 (2011) 31, S. 68-95 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-212818
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)