Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
DOI:  
Titel
Eine "populistische Lektion". Emotionssensible Perspektiven für die politische Bildung
Autor
OriginalveröffentlichungZEP : Zeitschrift für internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik 42 (2019) 1, S. 11-15 ZDB
Dokument
Lizenz des Dokumentes Deutsches Urheberrecht
Schlagwörter (Deutsch)Aggression; Emotion; Identität; Verbale Aggression; Mündigkeit; Reflexion <Phil>; Nationalismus; Politische Bildung; Populismus; Rechtspolitik; Symbol; Gruppe <Soz>
TeildisziplinBildungssoziologie
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0175-0488; 1434-4688
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Der vorliegende Beitrag beschäftigt sich mit der Instrumentalisierung von Emotionen als Strategie rechtspopulistischer Politik und zieht daraus Schlüsse für die politische Bildung. Die negative Bewertung von Emotionen oder deren Verdrängung aus dem politischen Diskurs bilden eine Leerstelle im Politischen. Auf Basis der Theorie der Intergruppen-Emotionen zeigt der Beitrag die Funktionen von Emotionen für Identitätsstiftung und Gruppenbildung und die Risiken für eine pluralistische Gesellschaft auf. Der Beitrag plädiert für eine stärkere Thematisierung und kritische Reflexion von Emotionen in der politischen Bildung und stellt Perspektiven für eine emotionssensible politische Bildung dar. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):This article addresses the instrumentalization of emotions as a strategy of right-wing populist politics and draws conclusions concerning civic education. The negative evaluation of emotions or their suppression from the political discourse forms a void in the political discourse. Based on the intergroup-emotions-theory the article shows the functions of emotions for identity building and group formation and the risks for a pluralistic society. The article argues for a stronger thematization and critical reflection of emotions in civic education and outlines perspectives for an emotion-sensitive civic education. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZEP : Zeitschrift für internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik Jahr: 2019
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am23.03.2021
Empfohlene ZitierungLangeder, Kristina: Eine "populistische Lektion". Emotionssensible Perspektiven für die politische Bildung - In: ZEP : Zeitschrift für internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik 42 (2019) 1, S. 11-15 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-212927 - DOI: 10.31244/zep.2019.01.03
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)