Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
DOI:  
Titel
Germany's higher education cooperation in Africa between aid and trade
Autor GND-ID ORCID
OriginalveröffentlichungZEP : Zeitschrift für internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik 42 (2019) 2, S. 4-10 ZDB
Dokument
Lizenz des Dokumentes Deutsches Urheberrecht
Schlagwörter (Deutsch)Bildungsarbeit; Transfer; Auswärtige Kulturpolitik; Bildungspolitik; Programm; Ranking; Entwicklungshilfe; Entwicklungszusammenarbeit; Internationale Zusammenarbeit; Finanzierung; Wettbewerb; Hochschulbildung; Universität; Hochschulpolitik; Internationalität; Austausch; Deutscher Akademischer Austauschdienst; Bundesministerium für Bildung und Forschung; Afrika; Deutschland
TeildisziplinHochschulforschung und Hochschuldidaktik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1434-4688
SpracheEnglisch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Englisch):The following article is directed to summarise different types of cooperation between Germany and African institutions in respect of higher education (HE), especially focusing on the main German organisations operating as (co-)financed by state budgets. Suggesting the relevance of HE for African middle classes the position of African universities in international rankings are discussed. The author then suggests reflecting the specific traits and differences between 'Aid', 'Exchange', 'Cultural Diplomacy' and 'Trade' in education transfers across borders before presenting German government-backed institutions and their programmes towards HE in Africa according to these types of what is mostly called 'cooperation' or 'partnerships'. The article closes with some conclusions and the contextualisation of German HE policies into the broader scene of the HE transfer. (DIPF/Orig.)
Abstract (Deutsch):Im folgenden Aufsatz wird die Zusammenarbeit Deutschlands mit afrikanischen Ländern im Hochschulbereich, mit Blick auf die wichtigsten deutschen staatlichen oder wesentlich mit staatlichen Mitteln agierenden Organisationen, thematisiert. Vor dem Hintergrund der gewachsenen Bedeutung von Hochschulbildung für die afrikanischen Mittelklassen werden internationale Rankings hinsichtlich der Position afrikanischer Universitäten ausgewertet. Im weiteren Fortgang wird zunächst vorgeschlagen, sich der Spezifika und Unterschiede verschiedener Typen grenzüberschreitender Bildungstransfers gewahr zu werden, namentlich, Hilfe', Austausch', Kulturelle Diplomatie' und, Handel'. Anschließend werden die wichtigen deutschen Akteure und ihre Programme, die meist unter Etiketten wie, Zusammenarbeit' oder, Partnerschaft' firmieren, anhand dieser Typen vorgestellt und eingeordnet. In den abschließenden Folgerungen wird die deutsche Hochschulkooperation in größere Zusammenhänge des hochschulischen Bildungstransfers eingeordnet. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZEP : Zeitschrift für internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik Jahr: 2019
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am23.03.2021
Empfohlene ZitierungAdick, Christel: Germany's higher education cooperation in Africa between aid and trade - In: ZEP : Zeitschrift für internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik 42 (2019) 2, S. 4-10 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-212977 - DOI: 10.31244/zep.2019.02.02
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)