Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
Originaltitel
Internationale Perspektiven der österreichischen Bildungshäuser
ParalleltitelInternational perspectives on Austrian educational centers
Autoren GND-ID; GND-ID
OriginalveröffentlichungMagazin erwachsenenbildung.at (2021) 42, 7 S. ZDB
Dokument
Lizenz des Dokumentes Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch)Erwachsenenbildung; Internationalisierung; Geschichte <Histor>; Bildungshaus; Erwachsenenbildungsstätte; 20. Jahrhundert; 21. Jahrhundert
TeildisziplinErwachsenenbildung / Weiterbildung
Bildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISBN9783753461724
ISSN1993-6818
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Wie die internationale Ausrichtung zentraler Bestandteil der Bildungsarbeit österreichischer Bildungshäuser wurde und wie sie derzeit in der Praxis umgesetzt wird, ist Gegenstand des vorliegenden Beitrags. Beginnend mit der Entstehung österreichischer Bildungshäuser zu Anfang des 20. Jahrhunderts nach skandinavischem Vorbild über den EU-Beitritt Österreichs im Jahr 1995 und die damit verbundenen neuen Perspektiven bis hin zu aktuellen Projekten zeichnen die AutorInnen den Weg der Internationalisierung von Bildungshäusern nach. Die Vielfalt internationaler Zusammenarbeit, wie sie seit vielen Jahren von den Bildungshäusern gepflegt wird, illustrieren sie anhand ausgewählter Beispiele. Ein abschließender Blick in die Zukunft verrät: Die Internationalisierung der Erwachsenenbildung wird in Österreich immer wichtiger, um grenzüberschreitend voneinander zu lernen und so den globalen Herausforderungen unserer Zeit begegnen zu können. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):The subject of this article is how an international orientation has become a main component of education at Austrian educational centers and how it is currently being implemented. The authors trace the path of the internationalization of educational centers from the creation of Austrian educational centers at the start of the twentieth century according to the Scandinavian model to the accession of Austria to the EU in 1995 and the new perspectives associated with it to current projects. Presenting selected examples, they illustrate the diversity of international cooperation as it has been cultivated by the educational centers for many years. A final look into the future makes it clear: The internationalization of adult education is becoming increasingly important in Austria so we can learn from each other across borders and thus be able to meet the global challenges of our time. (DIPF/Orig.)
Verlags-URLhttps://erwachsenenbildung.at/magazin/archiv_artikel.php?mid=16017&aid=16043
weitere Beiträge dieser ZeitschriftMagazin erwachsenenbildung.at Jahr: 2021
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am16.04.2021
Empfohlene ZitierungJenewein, Franz; Filzmoser, Gaby: Internationale Perspektiven der österreichischen Bildungshäuser - In: Magazin erwachsenenbildung.at (2021) 42, 7 S. - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-220366
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)