Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
DOI:
Titel
Was sind typische Problemsituationen im Literaturunterricht? Ein Rahmenmodell zur Systematisierung von Unterrichtssituationen für die Entwicklung von Vignetten
Autor GND-ID
OriginalveröffentlichungDidaktik Deutsch : Halbjahresschrift für die Didaktik der deutschen Sprache und Literatur 23 (2018) 44, S. 27-43 ZDB
Dokument
Lizenz des Dokumentes Deutsches Urheberrecht
Schlagwörter (Deutsch)Kompetenzorientierung; Unterrichtsstrategie; Problemorientierter Unterricht; Deutschunterricht; Literaturunterricht; Fachwissenschaft; Praxisanforderung; Praxisbezug; Deutschdidaktiker; Vignette <Methode>; Umfrage; Studie; Deutschland
TeildisziplinEmpirische Bildungsforschung
Fachdidaktik/Sprache und Literatur
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1431-4355
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):In einer kompetenztheoretisch fundierten Lehrerausbildung wird die Bedeutung der situationsspezifischen Fähigkeiten von Lehrkräften (Wahrnehmung, Interpretation und Entscheidungsfindung) zunehmend stärker berücksichtigt. In einigen literaturdidaktischen Projekten werden zu deren Schulung Vignetten für die Lehre generiert. Was in der aktuellen literaturdidaktischen Forschung fehlt, ist ein Rahmenmodell typischer Problemsituationen im Literaturunterricht, das einen Rahmen für die Entwicklung von Vignetten bietet. Inhaltsanalytisch ausgewertet werden in der zugrunde liegenden Studie eine E-Mail-basierte Umfrage (N=45) und eine ergänzende Interviewstudie (N=6) mit LiteraturdidaktikerInnen und FachseminarleiterInnen zu der Frage, was sie unter typischen Problemen im Literaturunterricht verstehen. Das in der Studie entwickelte Rahmenmodell typischer Problemsituationen umfasst sechs Problemfelder, zu denen sich die problematischen Unterrichtssituationen bündeln lassen. In einem ergänzenden Modell werden die Problemfelder auf zugrunde liegende Spannungsverhältnisse zurückgeführt. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):Teacher training that is based on competence theory focuses on situation-specific skills of professional teachers (perception, interpretation and decision-making). Some projects on literature education use vignettes as a means to train teachers. However, research in literature education currently fails to provide a model identifying problems typically encountered in literature lessons that could serve as basis for the creation of vignettes. This article presents a study that analyses the content of an email-based survey (N=45) as well as a supplementary interview-based study (N=6) conducted among university-based and school-based teacher instructors on what they consider problems typically encountered in literature lessons. The model identifies six problem areas into which typical problematic situations can be grouped. In a supplementing model these problem areas are attributed to underlying conflicts.
weitere Beiträge dieser ZeitschriftDidaktik Deutsch : Halbjahresschrift für die Didaktik der deutschen Sprache und Literatur Jahr: 2018
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am02.07.2021
QuellenangabeHeins, Jochen: Was sind typische Problemsituationen im Literaturunterricht? Ein Rahmenmodell zur Systematisierung von Unterrichtssituationen für die Entwicklung von Vignetten - In: Didaktik Deutsch : Halbjahresschrift für die Didaktik der deutschen Sprache und Literatur 23 (2018) 44, S. 27-43 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-225611 - DOI: 10.25656/01:22561
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)