Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
DOI:
Originaltitel
Gedanken zur politischen Frauenbildungsarbeit der Volkshochschulen in Deutschland. Mit Rückblick auf fünf Jahrzehnte Frauengesprächskreise
ParalleltitelThoughts on women's political education at the adult education centres in Germany. A review of five decades of women's discussion groups
Autor GND-ID
OriginalveröffentlichungMagazin erwachsenenbildung.at (2021) 43, 8 S. ZDB
Dokument
Lizenz des Dokumentes Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch)Frauenbildung; Bildungsarbeit; Frau; Frauengesprächskreis; Politische Bildung; Frauenbewegung; Volkshochschule; Erwachsenenbildung; Geschichte <Histor>; Bildungsgeschichte; Emanzipation; 20. Jahrhundert; 21. Jahrhundert; Deutschland
TeildisziplinErwachsenenbildung / Weiterbildung
Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISBN9783754313459
ISSN1993-6818; 2076-2879
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Mitte der 1970er Jahre waren in den meisten Volkshochschulen Deutschlands Frauengesprächskreise fixer Bestandteil des Erwachsenenbildungsangebots. Alleine 1977 gab es in der damaligen Bundesrepublik Deutschland 3.000 Frauengesprächskreise, ein Jahr später waren es bereits 15.000. Und heute? In den letzten zwanzig Jahren wurde, so die Argumentation des vorliegenden Beitrages, die politische Frauenbildung aus den deutschen Volkshochschulen zunehmend verdrängt. Die Autorin, seit vielen Jahrzehnten als Lehrende und Schreibende in der europäischen und internationalen Frauenbewegung tätig, verwebt in ihrer essayistischen Rückschau wesentliche Eckpfeiler der mehr als hundert Jahre alten Tradition politischer Frauenbildungsarbeit an den deutschen Volkshochschulen mit einem Rückblick auf fünf Jahrzehnte Frauengesprächskreise und macht dabei eines besonders deutlich: Frauenbildungsarbeit ist weder obsolet noch überholt. Vielmehr ist sie Grundlage für Demokratie, Gleichberechtigung und gesellschaftspolitisches Engagement; Frauengesprächskreise sind Orte solidarischer Auseinandersetzungen und stärkendes soziales Netz. Sie sollten eine Zukunft haben. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):In the mid-1970s, women’s discussion groups were an integral part of the adult education courses offered in most adult education centres in Germany. In 1977 alone, there were 3,000 women’s discussion groups in the former West Germany, and one year later there were 15,000. And today? This article argues that over the past twenty years, women’s political education has been increasingly driven out of the German adult education centres. Active in the European and international women’s movement as a teacher and writer for many decades, the author weaves together the cornerstones of the over one hundred year old tradition of women’s political education at the adult education centres in her essay. Her review of five decades of women’s discussion groups makes one particular thing clear: Women’s education is neither obsolete nor outdated. In fact, it is the basis for participatory democracy, emancipatory equality and sociopolitical commitment by volunteers; women’s discussion groups are places of solidarity that strengthen social networks. They should have a future. (DIPF/Orig.)
Verlags-URLhttps://erwachsenenbildung.at/magazin/archiv_artikel.php?mid=16304&aid=16324
weitere Beiträge dieser ZeitschriftMagazin erwachsenenbildung.at Jahr: 2021
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am21.07.2021
Empfohlene ZitierungHervé, Florence: Gedanken zur politischen Frauenbildungsarbeit der Volkshochschulen in Deutschland. Mit Rückblick auf fünf Jahrzehnte Frauengesprächskreise - In: Magazin erwachsenenbildung.at (2021) 43, 8 S. - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-227564 - DOI: 10.25656/01:22756
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)