Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
DOI:
Originaltitel
"Meine lieben Zuhörer". Ilse Weitsch und der Frauenfunk bei Radio München / Bayerischer Rundfunk (1945-1958)
Paralleltitel"My dear listeners". Ilse Weitsch and the Frauenfunk program for women on Radio München / Bavarian Broadcasting (1945–1958)
Autor
OriginalveröffentlichungMagazin erwachsenenbildung.at (2021) 43, 10 S. ZDB
Dokument
Lizenz des Dokumentes Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch)Frauenbildung; Frau; Rundfunk; Hörfunksendung; Hörfunk; Heimvolkshochschule; Erwachsenenbildung; Erwachsenenbildnerin; Politische Erwachsenenbildung; Biografie; Geschichte <Histor>; Nachkriegsgeschichte; 20. Jahrhundert; München; Bayern; Deutschland-Amerikanische Besatzungszone; Deutschland-BRD
TeildisziplinHistorische Bildungsforschung
Erwachsenenbildung / Weiterbildung
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISBN9783754313459
ISSN1993-6818; 2076-2879
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Die Beschäftigung mit Erwachsenenbildnerinnen als Gestalterinnen von institutionalisierten Bildungsangeboten ist selten, noch seltener ist die Beschäftigung mit dem erwachsenenpädagogischen Wirken von Frauen in nicht-institutionalisierten Lehr- und Lernsettings wie Radio und Fernsehen. Dementsprechend ist die Erwachsenenbildnerin Ilse Weitsch (geb. Thieß) und ihr wesentlicher Beitrag für die politische und emanzipatorische Erwachsenenbildung kaum bekannt. Sie rief nach Kriegsende den „Frauenfunk“ bei Radio München ins Leben, welchen sie bis zu ihrem Tod im Jahr 1958 leitete. Die Sendereihe hat in der Nachkriegszeit wesentlich zur politischen Erwachsenenbildung sowie zur Demokratie- und Frauenbildung beigetragen. Ziel des Beitrags ist, diese erwachsenenpädagogische Arbeit von Ilse Weitsch durch die Analyse unterschiedlicher, bisher aus erwachsenenpädagogischer Perspektive nicht beachteter Primärquellen aufzuzeigen und zu würdigen. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):The consideration of adult educators as designers of institutionalized educational courses is rare, and even rarer is the consideration of the impact of adult education by women in non­institutionalized teaching and learning settings such as radio and television. Hardly anything is known about adult educator Ilse Weitsch (née Thiess) and her important contribution to political and emancipatory adult education. After the end of the war, she established “Frauenfunk,” a program for women on Radio München, which she directed until her death in 1958. The series made a significant contribution to adult political education, democracy building and women’s education in the post­war period. The goal of the article is to demonstrate and acknowledge Ilse Weitsch’s work in adult education by analyzing different primary sources that have not previously been considered from the perspective of adult education. (DIPF/Orig.)
Verlags-URLhttps://erwachsenenbildung.at/magazin/archiv_artikel.php?mid=16304&aid=16326
weitere Beiträge dieser ZeitschriftMagazin erwachsenenbildung.at Jahr: 2021
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am21.07.2021
Empfohlene ZitierungLuthardt, Nicole: "Meine lieben Zuhörer". Ilse Weitsch und der Frauenfunk bei Radio München / Bayerischer Rundfunk (1945-1958) - In: Magazin erwachsenenbildung.at (2021) 43, 10 S. - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-227585 - DOI: 10.25656/01:22758
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)