Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
DOI:
Originaltitel
Die Kunst des Gedankens ist Erinnerung. Das Rosa-Mayreder-College in Wien
ParalleltitelThe art of thought is memory. Rosa Mayreder College in Vienna
Autor GND-ID
OriginalveröffentlichungMagazin erwachsenenbildung.at (2021) 43, 10 S. ZDB
Dokument
Lizenz des Dokumentes Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch)Erwachsenenbildung; Feminismus; Politische Bildung; Wissenschaftliche Weiterbildung; Offene Universität; Volkshochschule; Studienangebot; Feministische Bildungsarbeit; Frauenbildung; Hochschulbildung; 20. Jahrhundert; 21. Jahrhundert; Österreich
TeildisziplinErwachsenenbildung / Weiterbildung
Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISBN9783754313459
ISSN1993-6818; 2076-2879
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Das nach der Wiener Frauenrechtlerin Rosa Mayreder benannte College existierte von 1999 bis 2012 als Bildungseinrichtung im Rahmen der Wiener Volkshochschulen. Der Beitrag erörtert an diesem Beispiel Bildungskonzeptionen, die an der Schnittstelle von Universität und außeruniversitärer Erwachsenenbildung angesiedelt sind. Nach einem kurzen Streifzug durch die Entstehungsgeschichte des Rosa-Mayreder-College und seiner Zielsetzungen folgt eine Fokussierung auf das Studienangebot „Feministisches Grundstudium“ und seine Durchführungspraxis. Im zweiten Teil des Beitrags erinnert die Autorin mit kritischen Bemerkungen an gesellschaftspolitische und ökonomische Entwicklungen seit den 1990er Jahren. Diese sind der Ausgangspunkt für ihre Überlegungen einer möglichen Alternative zu Bildungsökonomisierung und Selbstoptimierung – sowohl im Erwachsenenbildungskontext als auch im spezifisch akademischen Feld wissenschaftlicher Weiterbildung. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):Named after the Viennese women’s rights’ activist Rosa Mayreder, the college existed as an educational institution within the Vienna adult education centres from 1999 to 2012. Based on this example, the article examines ideas of education at the interface between the university and adult education outside the university. After a short stroll through the history of the development of Rosa Mayreder College and its goals, the focus is on the “Basic Feminist Education” study program and its implementation in practice. In the second half of the article, the author makes some critical observations of sociopolitical and economic developments since the 1990s. They provide the starting point for her thoughts on a possible alternative to the economization of education and self-optimization—both in the context of adult education and in the specifically academic field of scientific continuing education. (DIPF/Orig.)
Verlags-URLhttps://erwachsenenbildung.at/magazin/archiv_artikel.php?mid=16304&aid=16327
weitere Beiträge dieser ZeitschriftMagazin erwachsenenbildung.at Jahr: 2021
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am21.07.2021
QuellenangabeKubes-Hofmann, Ursula: Die Kunst des Gedankens ist Erinnerung. Das Rosa-Mayreder-College in Wien - In: Magazin erwachsenenbildung.at (2021) 43, 10 S. - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-227599 - DOI: 10.25656/01:22759
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)