Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
DOI:
Originaltitel
Elisabeth Kornhofer oder das Spiel mit der Un-/Sichtbarkeit
ParalleltitelElisabeth Kornhofer or the (in)visibility game
Autor GND-ID
OriginalveröffentlichungMagazin erwachsenenbildung.at (2021) 43, 7 S. ZDB
Dokument
Lizenz des Dokumentes Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch)Professionalisierung; Erwachsenenbildung; Gemeinwesenarbeit; Bildungsarbeit; Kulturarbeit; Regionalentwicklung; Ehrenamtliche Arbeit; Kooperativer Führungsstil; Frau; Biografie; 20. Jahrhundert; 21. Jahrhundert; Österreich
TeildisziplinErwachsenenbildung / Weiterbildung
Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISBN9783754313459
ISSN1993-6818; 2076-2879
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Elisabeth Kornhofer war in den Jahrzehnten um die Jahrtausendwende etablierter Teil der Erwachsenenbildung, ging aber bezogen auf Inhalte, Methoden und Strukturen im Feld sehr eigenwillige Wege. Dieses Porträt fokussiert auf ihre Tätigkeiten in der Gemeinwesenarbeit für Wagrain und beruht auf einer Evaluation ihrer dortigen Arbeit. Elisabeth Kornhofer trug in dieser Tourismusgemeinde maßgeblich zur Professionalisierung der Bildungs- und Kulturarbeit bei. Sie verstand es, Kooperationen aufzubauen, sich auf Traditionen einzulassen und diese mit anderen Ansichten zu konfrontieren, um daraus etwas für das Gemeinwesen zu schaffen. Durch ihre Arbeit war sie sichtbar und hatte Autorität. Sie konnte aber, wenn es der Sache diente, bewusst unsichtbar werden und überließ dann den Akteurinnen und Akteuren aus der Gemeinde die Bühne. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):Elisabeth Kornhofer was part of the adult education establishment in the decades surrounding the turn of the century. Nevertheless, she took an unconventional approach in terms of content, methods and structures. This portrait focuses on her community work in Wagrain and is based on an evaluation of her work there. Elisabeth Kornhofer made a significant contribution to the professionalization of education and culture in this tourism-based community. She understood how to establish collaborations, embrace traditions and confront traditionally thinking townspeople with other views in order to create something for the community. Her work made her visible and gave her authority. When it served the cause, however, she also knew how to “become invisible” and surrender the stage to actors from the community. (DIPF/Orig.)
Verlags-URLhttps://erwachsenenbildung.at/magazin/archiv_artikel.php?mid=16304&aid=16331
weitere Beiträge dieser ZeitschriftMagazin erwachsenenbildung.at Jahr: 2021
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am21.07.2021
Empfohlene ZitierungWappelshammer, Elisabeth: Elisabeth Kornhofer oder das Spiel mit der Un-/Sichtbarkeit - In: Magazin erwachsenenbildung.at (2021) 43, 7 S. - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-227636 - DOI: 10.25656/01:22763
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)