Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
DOI:
Titel
Learning to be difficult. Civic education and intransigent indignation
Autor GND-ID ORCID
Originalveröffentlichungon education. Journal for research and debate 1 (2018) 1, 4 S. ZDB
Dokument  (273 KB)
Lizenz des Dokumentes Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch)Bildungstheorie; Kritisches Denken; Politische Bildung; Zivilcourage; Zivilgesellschaft; Kompromiss; Wut; Politisches Handeln
TeildisziplinBildungs- und Erziehungsphilosophie
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN2571-7855; 25717855
SpracheEnglisch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Englisch):The age of Trump´ has made the author appreciate anew the uncompromising political thought of Jacques Rancière. In this short essay, she argues that rage and resentment are not the only politically relevant forms of anger, and that intransigence and indignation are the forms of anger that feature prominently in Rancière’s conception of political disagreement. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrifton education. Journal for research and debate Jahr: 2018
zusätzliche URLsDOI: 10.17899/ON_ED.2018.1.5
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am28.06.2022
QuellenangabeRuitenberg, Claudia W.: Learning to be difficult. Civic education and intransigent indignation - In: on education. Journal for research and debate 1 (2018) 1, 4 S. - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-230098 - DOI: 10.25656/01:23009
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)