Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Monographie, Sammelwerk oder Erstveröffentlichung zugänglich unter
URN:
DOI:
Originaltitel
Biografisches Tanzen - ein Konzept für Frauen in der Lebensmitte
ParalleltitelBiographic dance – A midlife approach for women
Autor
Originalveröffentlichung2017, 85 S. - (Bachelorarbeit, Hochschule für angewandte Wissenschaften München, 2017)
Dokument  (626 KB)
Lizenz des Dokumentes Deutsches Urheberrecht
Schlagwörter (Deutsch)Biografiearbeit; Tanzen; Identität; Frau; Erwachsener; Lebensmitte; Tanzpädagogik; Übergang; Frauenrolle; Erwachsenenpädagogik; Reflexion <Phil>; Seminar; Deutschland
TeildisziplinSozialpädagogik
Erwachsenenbildung / Weiterbildung
DokumentartMonographie, Sammelwerk oder Erstveröffentlichung
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusAbschlussarbeit (Bachelor, Master, Diplom, Magister)
Abstract (Deutsch):„Biografisches Tanzen – ein Konzept für Frauen in der Lebensmitte“ wurde als sechsteilige Veranstaltung zu je 120 Minuten entwickelt, in der die Frauen die Möglichkeit haben, sich mit ihrer Biografie auseinanderzusetzen und sie tanzend zu erfahren. Im theoretischen Teil der Arbeit wird die Zielgruppe, Frauen in der Lebensmitte, näher betrachtet und auf deren spezifische Themen eingegangen. Da die Phase des mittleren Lebensalters einen Übergang im Lebenslauf darstellt, werden in einem gesonderten Abschnitt Übergangstheorien erläutert. Ebenso wird in einem eigenen Kapitel die Theorie der Entwicklungsaufgaben betrachtet. Anschließend wird das Identitätskonzept von Erikson dargelegt, das in dieser Arbeit die Basis für das Wirkungsziel „die Identität stärken“ darstellt. Ergänzt wird dieses Kapitel durch Verena Kasts Beschreibung der Rollenidentität von Frauen. Im Methodenteil werden Ziele und Möglichkeiten der Biografiearbeit sowie der Wirkung von Tanzpädagogik beschrieben. Es wird dabei dargestellt, warum der Einsatz von Tänzen das Arbeiten mit der Biografie sehr gut ergänzen und vertiefen kann. Aus den Erkenntnissen der vorangegangenen Kapitel werden in einem weiteren Abschnitt Wirkungsziel, Handlungsziele, Themen und Handlungsschritte, die zum Erreichen notwendig sind, formuliert. Anschließend werden die äußeren Rahmenbedingungen, notwendige Haltungen und Qualifikationen der Durchführenden und der Seminarablauf aller sechs Einheiten beschrieben. (DIPF/Orig.)
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am14.01.2022
QuellenangabeWiedner, Barbara Ulrike: Biografisches Tanzen - ein Konzept für Frauen in der Lebensmitte. 2017, 85 S. - (Bachelorarbeit, Hochschule für angewandte Wissenschaften München, 2017) - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-237773 - DOI: 10.25656/01:23777
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)