Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Sammelwerk) zugänglich unter
URN:
DOI:
Titel
Enduring privilege. Schooling and elite formation in the United States
Autor
OriginalveröffentlichungExklusive Bildung und neue Ungleichheit. Ergebnisse der DFG-Forschergruppe "Mechanismen der Elitebildung im deutschen Bildungssystem". Weinheim; Basel : Beltz Juventa 2019, S. 178-191. - (Zeitschrift für Pädagogik, Beiheft; 65)
Dokument  (622 KB)
Lizenz des Dokumentes Deutsches Urheberrecht
Schlagwörter (Deutsch)Soziale Ungleichheit; Identität; Reproduktion; Schulsystem; Heimlicher Lehrplan; Elite; Soziale Schicht; USA
TeildisziplinBildungssoziologie
Bildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht
DokumentartAufsatz (Sammelwerk)
ISBN978-3-7799-3531-5; 978-3-7799-3532-2
ISSN0514-2717
SpracheEnglisch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Englisch):Drawing on two studies of American elite schools, the author explores the ways in which both private and publicly funded elite schools engage in contemporary class-making and remaking through teaching students particular lessons about themselves, others, and world around them that cultivate privilege as a collective identity. In this exploration, the author moves beyond commodified conceptions of privilege to provide a more useful framework for investigating the role that privilege plays in the production of elites. The article concludes by arguing that the processes of social reproduction seem to be well in place within elite schools despite the shifting social and economic landscapes of the United States. (DIPF/Orig.)
Abstract (Deutsch):Der Autor ergründet im Rückgriff auf zwei Untersuchungen amerikanischer Eliteschulen verschiedene Arten, wie private und öffentliche Eliteschulen jeweils in zeitgenössische Klassenbildung und -erneuerung eingreifen, indem sie Studierenden spezielle Lektionen über sich selbst, die Anderen und ihre Umwelt lehren, die Privilegierung als kollektive Identität fördern. In dieser Untersuchung bewegt sich der Autor jenseits von kommodifizierten Auffassungen von Privilegierung, um ein brauchbareres Bezugssystem für die Untersuchung der Rolle zu generieren, die Privilegierung in der Produktion von Eliten spielt. Der Beitrag argumentiert schließlich, dass, trotz sich verändernder sozialer und ökonomischer Verhältnisse in den Vereinigten Staaten, Prozesse sozialer Reproduktion innerhalb von Eliteschulen bestehen (bleiben). (DIPF/Orig.)
Beitrag in:Exklusive Bildung und neue Ungleichheit. Ergebnisse der DFG-Forschergruppe "Mechanismen der Elitebildung im deutschen Bildungssystem"
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am18.02.2022
QuellenangabeHoward, Adam: Enduring privilege. Schooling and elite formation in the United States - In: Exklusive Bildung und neue Ungleichheit. Ergebnisse der DFG-Forschergruppe "Mechanismen der Elitebildung im deutschen Bildungssystem". Weinheim; Basel : Beltz Juventa 2019, S. 178-191. - (Zeitschrift für Pädagogik, Beiheft; 65) - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-241761 - DOI: 10.25656/01:24176
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)