Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Sammelwerk) zugänglich unter
URN:
DOI:
Originaltitel
Lehre des Musikalisch-Künstlerischen - professionell, als Profession?
ParalleltitelTeaching the 'musical artist'. Professionally, or as a profession?
Autor GND-ID
OriginalveröffentlichungMusikpädagogik im Spannungsfeld von Reflexion und Intervention. Münster ; New York : Waxmann 2021, S. 191-211. - (Musikpädagogische Forschung; 41)
Dokument (969 KB)
Lizenz des Dokumentes Deutsches Urheberrecht
Schlagwörter (Deutsch)Musikpädagogik; Theorie; Musik; Kunst; Profession; Professionalität
TeildisziplinFachdidaktik/musisch-künstlerische Fächer
Bildungs- und Erziehungsphilosophie
DokumentartAufsatz (Sammelwerk)
ISBN978-3-8309-4272-6; 978-3-8309-9272-1
ISSN0937-3993
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Zur Annäherung an Antworten auf die im Titel aufgeworfenen Fragen enthält der Beitrag Überlegungen zu terminologischer und konzeptioneller Grundlagenarbeit der Musikpädagogik über Darstellungen von Ergebnissen „philosophischer Forschung“ (Rolle, 2018). Ausgegangen wird von Bestimmungen musikpädagogisch-wissenschaftlicher Theorie, die nach H. J. Kaiser (1995) Theorien zur Kunst mit solchen zu gesellschaftlich bezogenem bzw. verantwortetem Handeln zusammenzuführen hat. Dieser Strategie von Theoriebildung folgend werden in der Studie Theorien zu Kunst (nach Luhmann) bzw. zu Musik als Kunst (nach Seibert) sowie soziologische Theorien zu Profession und Professionalität aufgearbeitet und in beispielhafte Möglichkeiten musikpädagogischer Weiterführungen und Konkretisierungen geführt. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):What are the conditions under which the teaching of the ‘musical artist’ can be called a profession? Interested in the development of music-pedagogical scientific theory, this essay aims to define these terms. In doing so, it refers to H. J. Kaiser (1995), who combined theories of art with those on socially related and responsible action. Following this strategy of forming a theory, studies of the theory of art (acc. to Luhmann), the theory of music as art (acc. Seibert) and sociological theories about profession and professionalism are explored, before concluding considerations are given to examples and possibilities of future music-pedagogical applications. (DIPF/Orig.)
Beitrag in:Musikpädagogik im Spannungsfeld von Reflexion und Intervention
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am30.03.2022
QuellenangabeSchäfer-Lembeck, Hans-Ulrich: Lehre des Musikalisch-Künstlerischen - professionell, als Profession? - In: Musikpädagogik im Spannungsfeld von Reflexion und Intervention. Münster ; New York : Waxmann 2021, S. 191-211. - (Musikpädagogische Forschung; 41) - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-243395 - DOI: 10.25656/01:24339
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)