Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
DOI:
Titel
Die "gute Regierung" des Bildungswesens: Bertelsmann Stiftung
Autor GND-ID ORCID
OriginalveröffentlichungTertium comparationis 13 (2007) 2, S. 234-248 ZDB
Dokument  (210 KB)
Lizenz des Dokumentes Deutsches Urheberrecht
Schlagwörter (Deutsch)Bildungssystem; Bildungspolitik; Schulsystem; Erziehungswissenschaft; Zivilgesellschaft; Steuerung; Marktorientierung; Privatisierung; Unternehmen; Wirtschaft; Interesse; Konzern; Stiftung; Bertelsmann-Stiftung; Kritik
TeildisziplinBildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0947-9732
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):In ihrem Beitrag setzt sich die Autorin mit dem Einfluss der international operierenden Bertelsmann Stiftung auf die Gestaltung der deutschen Bildungspolitik auseinander. Ihr geht es in 'Die 'gute Regierung' des Bildungswesens: Bertelsmann Stiftung' um die machtvolle Privatisierung und Entdemokratisierung des politischen Raumes am genannten Beispiel. Dabei hat sie exemplarisch untersucht, wie die Stiftung die Ausdehnung der Geschäftsfelder der Bertelsmann AG im Bildungs- und Wissenschaftssystem und insbesondere im deutschen Schulwesen vorbereitet hat. Lohmann plädiert für eine kritische Auseinandersetzung mit solchen Kooperationen seitens der Erziehungswissenschaft. Darüber hinaus fordert sie eine Analyse der Eigenstruktur und der Eigenlogik der Pädagogik gegenüber dem Ökonomischen sowie "Netzwerkanalysen der neuen, postnationalen Einflussgeflechte mit den Mitteln des Power Structure Research oder wenigstens mit denen des investigativen Journalismus [zu] betreiben und die Ergebnisse an die Öffentlichkeit [zu] bringen. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):The contribution focuses on the impact of privatization and 'de-democratization' on the political realm. The Bertelsmann Foundation serves as an example to study how the Bertelsmann Corporation prepares to expand the business activities in the educational sector, especially with regards to schooling. The article ends with a reflection of the ambivalent role of the new corporate right in social policy. (DIPF/Orig.).
weitere Beiträge dieser ZeitschriftTertium comparationis Jahr: 2007
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am29.04.2022
QuellenangabeLohmann, Ingrid: Die "gute Regierung" des Bildungswesens: Bertelsmann Stiftung - In: Tertium comparationis 13 (2007) 2, S. 234-248 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-244118 - DOI: 10.25656/01:24411
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)