Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
DOI:
Titel
Von der Schule in den Beruf: Youth in Transition Survey - eine kanadische Längsschnittuntersuchung
Autoren GND-ID ORCID; GND-ID ORCID
OriginalveröffentlichungTertium comparationis 14 (2008) 2, S. 154-167 ZDB
Dokument  (1.427 KB)
Lizenz des Dokumentes Deutsches Urheberrecht
Schlagwörter (Deutsch)Bildungssystem; Bildungsprozess; Bildungsentscheidung; Schule; Schulsystem; Sekundarstufe II; Übergang; Sekundarbereich; Beruf; Berufsbildung; Berufsausbildung; Studium; Universität; Jugendlicher; Empirische Untersuchung; Längsschnittuntersuchung; Internationaler Vergleich; Deutschland; Kanada
TeildisziplinInterkulturelle und International Vergleichende Erziehungswissenschaft
Empirische Bildungsforschung
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0947-9732
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Die Autoren geben einen Überblick über die in Kanada seit 2000 laufenden Untersuchungen, bei der in Ergänzung der nationalen PISA-Untersuchung der Übergang von der Schule in den Beruf empirisch befasst wurde. In dieser Studie wird in den Blick genommen, welche verschiedenen Bildungswege sich durch bzw. trotz der deutlichen Gliederung des Sekundarbereichs II für die Jugendlichen ergeben, die nicht unbedingt geradlinig in den Beruf oder auf die Universität streben und gegebenenfalls ihre am Ende ihrer Schulzeit gefällte Bildungsentscheidung zu einem späteren Zeitpunkt nochmals revidieren möchten. Eine Frage die in Deutschland bereits seit Jahren mit dem Übergang von der Grund- zur Sekundarstufe virulent ist. (DIPF/Orig.).
Abstract (Englisch):Reforms of school structure are not only expected to improve educational opportunities for students. Rather they focus on the educational system itself to make adjustments required by current challenges of a globally changing world. Consequently, to implement educational reforms also means to arrange the future of individuals and the society they live in. To gain in depth knowledge about the reformation processes, Canada decided to conduct a longitudinal study to document information of educational pathways, conditions, and educational success of teenagers and young adults. The Youth in Transition Survey (YITS) collects data on two age cohorts that are currently proceeding from the general education system into occupational engagements. The present article initially gives an overview of both the German and the Canadian educational systems. It then presents some results from the YIT-Survey. These results at this point will neither be embedded in a broader scientific context, nor will any consequences be drawn for the German educational system. The article does not aim at comprising the entire contents of the study. In connection with the two preceding articles, it rather wishes to give a short introduction into the Canadian YIT-Survey to call attention to a well established study, which can be, if any, a model for future panel studies in Germany. (DIPF/Orig.).
weitere Beiträge dieser ZeitschriftTertium comparationis Jahr: 2008
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am02.05.2022
QuellenangabeSchwippert, Knut; Lenkeit, Jenny: Von der Schule in den Beruf: Youth in Transition Survey - eine kanadische Längsschnittuntersuchung - In: Tertium comparationis 14 (2008) 2, S. 154-167 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-244229 - DOI: 10.25656/01:24422
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)