Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
DOI:
Titel
Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser?! Hochschulische Auswahlverfahren von Studierenden im internationalen Vergleich
Autor GND-ID
OriginalveröffentlichungTertium comparationis 17 (2011) 1, S. 3-18 ZDB
Dokument  (289 KB)
Lizenz des Dokumentes Deutsches Urheberrecht
Schlagwörter (Deutsch)Hochschule; Hochschulzugang; Hochschulzulassung; Hochschulabschluss; Bewerbung; Zulassungsverfahren; Auswahlverfahren; Abschlussprüfung; Kriterium; Sekundarstufe II; Abitur; Quote; Steuerung; Validität; Prognose; Internationaler Vergleich; Deutschland; Frankreich; Großbritannien; Japan; Tschechische Republik; USA
TeildisziplinInterkulturelle und International Vergleichende Erziehungswissenschaft
Hochschulforschung und Hochschuldidaktik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0947-9732
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Die Autorin lenkt in ihrem Beitrag den Blick auf hochschulische Auswahlverfahren in Frankreich, Japan, der Tschechischen Republik, im Vereinigten Königreich und in den Vereinigten Staaten von Amerika. Sie stellt heraus, welche Rolle Organisationsform und Abschlussprüfungen der Sekundarstufe II bei dem hochschulischen Auswahlverfahren in den jeweiligen Ländern spielen. Hierbei stellt die Autorin die von ihr herausgearbeiteten Befunde der aktuellen Situation in Deutschland gegenüber und diskutiert dabei insbesondere die prognostische Validität von hochschulischen Auswahlverfahren und stellt Bezüge zwischen Abschlussquoten der Sekundarstufe II und Studienabschlussquoten her. Als Quintessenz stellt die Autorin Überlegungen zur Steuerungsfunktion der verschiedenen Verfahren vor und zeichnet Grenzen und Möglichkeiten verschiedener Ansätze sowohl aus Sicht der Hochschule als auch aus Sicht der Studierenden nach. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):With an increasingly globalised view on educational issues the selection of high potential students gains in significance at German universities, too. In addition to an overview of the international status quo the article refers to the basic aspects which are of critical importance in the course of developing and implementing such selection procedures. These are presented in the light of current empirical findings. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftTertium comparationis Jahr: 2011
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am09.05.2022
QuellenangabeRotter, Carolin: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser?! Hochschulische Auswahlverfahren von Studierenden im internationalen Vergleich - In: Tertium comparationis 17 (2011) 1, S. 3-18 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-244503 - DOI: 10.25656/01:24450
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)