Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Titel
Systemwandel und Systemvergleich. Folgen des politischen Umbruchs in Osteuropa für die Methodologie der vergleichenden Bildungsforschung
Autor
OriginalveröffentlichungTertium comparationis 10 (2004) 2, S. 177-185 ZDB
Dokument  (319 KB)
Lizenz des Dokumentes Deutsches Urheberrecht
Schlagwörter (Deutsch)
Teildisziplin
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0947-9732; 09479732
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Es gibt indes zahlreiche andere analytische Systembegriffe, die einerseits den dualistischen Systembegriff entbehrlich machen und andererseits trotzdem offen genug sind, die Situation in Osteuropa zu erfassen, ohne auf einem letztlich über der konkreten Wirklichkeit und ihren realen Problemen schwebenden Abstraktionsniveau zu bleiben oder sich sogar ins Esoterische zurückzuziehen. In diesem Sinne sind die in diesem Artikel vorgetragenen Gedankengänge als Plädoyer dafür zu verstehen, den Systembegriff keinesfalls aufzugeben, sondern ihn als analytisches Instrument zur Erklärung von Zusammenhängen so anzuwenden, daß er, wie skizziert, dem "Systemwandel" in Osteuropa gerecht wird. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift
Statistik
Prüfsummen
Eintrag erfolgte am06.07.2022
QuellenangabeHörner, Wolfgang: Systemwandel und Systemvergleich. Folgen des politischen Umbruchs in Osteuropa für die Methodologie der vergleichenden Bildungsforschung - In: Tertium comparationis 10 (2004) 2, S. 177-185 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-247926 - DOI: 10.25656/01:24792
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)