Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
DOI:
Titel
Das koloniale Bildungswesen. Am Beispiel Indiens
Autoren GND-ID;
OriginalveröffentlichungZeitschrift für Entwicklungspädagogik 12 (1989) 4, S. 12-13 ZDB
Dokument  (293 KB)
Lizenz des Dokumentes Deutsches Urheberrecht
Schlagwörter (Deutsch)Bildung; Bildungssystem; Bildungspolitik; Schule; Schulsystem; Schulbildung; Privatschule; Kolonialismus; Demokratie; Welt; Geschichte <Histor>; Bericht; Indien
TeildisziplinInterkulturelle und International Vergleichende Erziehungswissenschaft
Bildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0175-0488
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Das koloniale Erbe in den meisten Entwicklungsländern ist nirgendwo so sichtbar wie im Bildungssektor. Versuche, Schulen zu demokratisieren, gab es zwar seit Mitte des 19. Jahrhunderts in den Ländern der Kolonisatoren, diese spielten aber für die Kolonien keine Rolle - es sei denn, die Kolonisierten versuchten es selbst. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZeitschrift für Entwicklungspädagogik Jahr: 1989
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am10.03.2022
QuellenangabeDatta, Asit; Malkanekar, Doris: Das koloniale Bildungswesen. Am Beispiel Indiens - In: Zeitschrift für Entwicklungspädagogik 12 (1989) 4, S. 12-13 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-64878 - DOI: 10.25656/01:6487
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)