Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Sammelwerk) zugänglich unter
URN:
TitelGanztagsschule - Schule der Zukunft? Ein Plädoyer aus psychologischer Sicht
Autor
OriginalveröffentlichungAppel, Stefan [Hrsg.]; Ludwig, Harald [Hrsg.]; Rother, Ulrich [Hrsg.]; Rutz, Georg [Hrsg.]: Neue Chancen für die Bildung. Schwalbach, Taunus : Wochenschau-Verl. 2003, S. 10-24. - (Jahrbuch Ganztagsschule; 2004)
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Bildungsinhalt; Vergleichsuntersuchung; Chancengleichheit; Entwicklungspsychologie; Kognitive Entwicklung; Förderung; Ganztagsschule; Soziale Kompetenz; Lernkultur; Differenzierender Unterricht; Fremdsprache; Musische Erziehung; Naturwissenschaftlicher Unterricht; Benachteiligung; Aussiedler; Individuum; PISA <Programme for International Student Assessment>; Deutschland
TeildisziplinSchulpädagogik
Pädagogische Psychologie
DokumentartAufsatz (Sammelwerk)
ISBN3-87920-725-9
ISSN1613-1576
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Der Autor entwirft ein Plädoyer für die Ganztagsschule aus psychologischer Sicht. Einleitend stellt er drei zentrale Fragen heraus: wo ist die Ganztagsschule sinnvoll, wie sollen ihre Bildungsinhalte gestaltet werden, und wie lassen sich diese Ziele umsetzen? Zunächst führt er aus, dass Vergleichsuntersuchungen mit anderen Ländern dem deutschen Halbtagssystem schlechtere Werte hinsichtlich der Chancengleichheit von benachteiligten Kindern bescheinigen. Dies korreliert damit, dass wesentliche Voraussetzungen für gutes schulisches Abschneiden im frühkindlichen Alter geschaffen werden. Die Ganztagsschule kann hier korrigierend wirken. Hinsichtlich ihrer Bildungsinhalte stellt der Autor den Zusammenhang von Wissen und Denken fest, künftige Generationen müssen besonders im naturwissenschaftlich-technischen Denken geschult werden. Darüber hinaus postuliert er die Relevanz von Fremdsprachenkenntnissen, musischen Bildungsinhalten und sozialer Kompetenz. Im dritten Teil seiner Ausführungen stellt er heraus, dass die Ganztagsschule die Möglichkeit hat, SchülerInnen besser kennen zu lernen und individuell zu fördern. Darüber hinaus kann sie eine Schulkultur der Partizipation entwickeln. Den Abschluss bilden Szenarien, die beispielhaft die Vorteile des differenzierten Ganztagsschulsystems belegen. (DIPF/ GS.)
Beitrag in:Neue Chancen für die Bildung
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am20.11.2009
Empfohlene ZitierungOerter, Rolf: Ganztagsschule - Schule der Zukunft? Ein Plädoyer aus psychologischer Sicht - In: Appel, Stefan [Hrsg.]; Ludwig, Harald [Hrsg.]; Rother, Ulrich [Hrsg.]; Rutz, Georg [Hrsg.]: Neue Chancen für die Bildung. Schwalbach, Taunus : Wochenschau-Verl. 2003, S. 10-24. - (Jahrbuch Ganztagsschule; 2004) - URN: urn:nbn:de:0111-opus-20454
Dateien exportieren