search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (journal) accessible at
URN:
Original TitleO-Ton und Heidi
Parallel titleZur Verwendung des Cassettenrecorders an der Schule für Geistigbehinderte
Author
SourceSonderpädagogik 24 (1994) 4, S. 224-230 ZDB
Document
Keywords (German)Sonderpädagogik; Geistige Behinderung; Mediendidaktik; Medienerziehung; Hörerziehung; Ästhesiologie; Interview; Kassettenrekorder; Kind; Außerschulischer Lernort
sub-disciplineCurriculum and Teaching / School Pedagogy
Special Needs Education
Document typeArticle (journal)
ISSN0342-7366
LanguageGerman
Year of creation
review statusPublishing House Lectorship
Abstract (German):Vorgestellt wird die Herstellung von Audioaufnahmen von Schülern mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung. Die Nutzung von Audioaufnahmegeräten (hier noch der Kassettenrekorder) ermöglicht Bildungsangebote zur Hörerziehung für Kinder und Jugendliche mit Förderbedarf in umfänglicher Weise. Nicht nur sind dies die technischen Aspekte der Aufnahmen sondern auch die Asymmetrie von Interviewsituationen und die selbstbestimmte Gestaltung in solchen Situationen. Hören, Zuhören, Horchen werden dabei die leitenden Bestimmungsmomente des hier vorgestellten Konzeptes eines Förder- und Bildungsangebotes. (Autor)
Statistics Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Date of publication08.02.2016
Suggested CitationKleinbach, Karlheinz: O-Ton und Heidi - In: Sonderpädagogik 24 (1994) 4, S. 224-230 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-117172
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)