search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (journal) accessible via
URN:
DOI:
Title
Die Familienverhältnisse in der Fremdunterbringung (Teil 1). Ist Scheidung ein Leitindikator für die Hilfen der Erziehung?
Author
SourceZentralblatt für Jugendrecht 92 (2005) 7-8, S. 290-308 ZDB
related to:Die Familienverhältnisse in der Fremdunterbringung (Teil II). Ist Scheidung ein Leitindikator für die Hilfen zur Erziehung?
Document  (163 KB)
License of the document In copyright
Keywords (German)Familie; Stiefkind; Erziehungshilfe; Fremdunterbringung; Jugendhilfe; Heimerziehung; Scheidung; Scheidungskind; Deutschland-Westliche Länder; Deutschland-Östliche Länder
sub-disciplineSocial Work and Social Pedagogy
Document typeArticle (journal)
ISSN0176-6449; 0342-345x
LanguageGerman
Year of creation
review statusPublishing House Lectorship
Abstract (German):Der Artikel versteht sich als Beitrag zur Debatte über soziale Indikatoren, die Fremdunterbringungen zugrunde liegen. Es werden die Familienverhältnisse der fremdplatzierten Kinder und Jugendlichen sowie jungen Volljährigen dargestellt wie sie sich in der Statistik der Jugendhilfe seit 1950 niedergeschlagen haben. Im Zentrum steht die Analyse der Heimerziehung. Dabei wird nach westlichen und östlichen Bundesländern unterschieden. Als Hintergrund werden die Familienverhältnisse von Minderjährigen in der Bevölkerung selbst dargelegt. In einem Exkurs wird auch auf ambulante Hilfen zur Erziehung eingegangen. (DIPF/Autor)
other articles of this journalZentralblatt für Jugendrecht Jahr: 2005
StatisticsNumber of document requests Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Date of publication29.04.2016
CitationMenne, Klaus: Die Familienverhältnisse in der Fremdunterbringung (Teil 1). Ist Scheidung ein Leitindikator für die Hilfen der Erziehung? - In: Zentralblatt für Jugendrecht 92 (2005) 7-8, S. 290-308 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-120406 - DOI: 10.25656/01:12040
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)