search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (journal) accessible at
URN:
Original TitleDoing und Undoing Gender in Kinderkrippen: Eine Videostudie zu den Interaktionen von Kinderbetreuenden mit Kindern
Parallel titleDoing et undoing gender dans les crèches: une analyse desinteractions des éducateurs/éducatrices avec les enfants
Authors ; ;
SourceSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 37 (2015) 2, S. 227-247 ZDB
Document
Keywords (German)Kinderkrippe; Kind-Erzieher-Beziehung; Betreuer; Mann; Frau; Gender; Frühpädagogik; Geschlecht; Geschlechterverteilung; Geschlechterstereotyp; Mädchen; Junge; Videoaufzeichnung; Teilnehmende Beobachtung; Ethnografie; Empirische Untersuchung; Deutsche Schweiz
sub-disciplineGender Studies and Education
Early Childhood Education and Care
Document typeArticle (journal)
ISSN1424-3946
LanguageGerman
Year of creation
review statusPeer-Reviewed
Abstract (German):Kinderkrippen sind für viele Kinder die erste Bildungsinstitution und für die Gleichstellung der Geschlechter bedeutsam. Im Beitrag wird auf der Basis einer ethnographischen Videostudie in vier Deutschschweizer Kinderkrippen untersucht, wie Gender in der pädagogischen Alltagspraxis der Kinderbetreuenden relevant wird. Für die Kodierung der Videodaten werden Interaktionsverläufe in Bezug auf doing und undoing gender, Dramatisierung und Dethematisierung analysiert. Die Ergebnisse zeigen, dass die Kinderbetreuenden das von Kindern gezeigte Verhalten, sei es doing oder undoing gender, verstärken, jedoch selten intervenieren um Gleichstellung herzustellen. Zur Förderung der Gleichstellung in der Kita sind die Organisationskultur und die pädagogische Qualität entscheidend. (DIPF/Orig.)
Abstract (French):Pour nombreux enfants, la crèche est la première institution éducative qu’ils fréquentent. La crèche donc est importante par rapport à la question de l’éducation à l’égalité des sexes. Dans cet article, sur la base d’une étude ethnographique et de données vidéo effectuées dans quatre crèches, nous examinons comment les questions de genre s’actualisent dans les pratiques pédagogiques quotidiennes. Le codage des interactions a été réalisé à partir des concepts de doing gender, undoing gender, dramatisation et dé-thématisation. Les résultats montrent que les éducateurs et éducatrices renforcent les comportements des enfants et exigent rarement l’égalité. Pour soutenir la question de l’éducation à l’égalité dans les crèches, la culture d’organisation et la qualité de l’éducation s’avèrent être primordiales. (DIPF/Orig.)
other articles of this journalSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften Jahr: 2015
Statistics Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Date of publication18.01.2017
Suggested CitationVogt, Franziska; Nentwich, Julia; Tennhoff, Wiebke: Doing und Undoing Gender in Kinderkrippen: Eine Videostudie zu den Interaktionen von Kinderbetreuenden mit Kindern - In: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 37 (2015) 2, S. 227-247 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-126431
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)