search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (journal) accessible at
URN:
TitlePISA for Development
Authors ;
SourceZEP : Zeitschrift für internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik 38 (2015) 4, S. 21-25
Document
Keywords (German)Bildungssystem; Bildungspolitik; Schülerleistung; Projekt; Entwicklungsland; Entwicklungszusammenarbeit; Teilnahme; Nachhaltige Entwicklung; Leistungsmessung; Qualitätsentwicklung; OECD <Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung>; PISA <Programme for International Student Assessment>
sub-disciplineEmpirical Educational Research
Organisation of Education, Educational Planning, Educational Legislation
Document typeArticle (journal)
ISSN0175-0488; 1434-4688
LanguageEnglish
Year of creation
review statusPublishing House Lectorship
Abstract (English):This article provides a brief overview of progress in developing a new initiative called PISA for Development. It shows how the OECD and its partners are implementing this initiative in support of the Education 2030 agenda that is set within the framework of the Sustainable Development Goals (SDGs) and emphasizes the quality, equity, and measurement of learning outcomes for young children through to working adults. The world now faces a challenge to define global learning indicators that can be measured and tracked on a global scale over time. The paper argues that PISA is already helping to measure and improve learning outcomes in over 70 countries and, with the PISA for Development initiative, OECD and its partners are aiming to make it possible for a wider range of countries to participate in the assessment. (DIPF/Orig.)
Abstract (German):Dieser Artikel bietet einen kurzen Überblick zum Fortschritt in der Entwicklung der neuen sogenannten PISA for Development- Initiative. Es wird dargestellt, wie die OECD und ihre Partner diese Initiative als Unterstützung der Bildungsagenda 2030 implementieren, deren Kontext der Rahmenplan der Nachhaltigen Entwicklungsziele (Sustainable Development Goals, SDGs) ist und die Qualität, Gleichheit und das Messen der Lernergebnisse von jungen Menschen bis hin zum erwerbsfähigen Alter betont. Die Welt ist aktuell mit der Herausforderung konfrontiert, globale Lernindikatoren zu definieren, die in weltweitem Umfang gemessen und beobachtet werden können. Das Argument wird ausgeführt, dass PISA bereits dabei ist das Messen und die Verbesserung von Lernergebnissen in über 70 Ländern zu unterstützen und, mit der PISA for Development- Initiative, die OECD und ihre Partner darauf abzielen, einer weiteren Bandbreite an Ländern die Teilnahme an Leistungsstudien zu ermöglichen. (DIPF/Orig.)
other articles of this journalZEP : Zeitschrift für internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik Jahr: 2015
Statistics Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Date of publication23.06.2017
Suggested CitationWard, Michael; Zoido, Pablo: PISA for Development - In: ZEP : Zeitschrift für internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik 38 (2015) 4, S. 21-25 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-140730
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)