search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (journal) accessible via
URN:
DOI:
Title
Nahbereichswesen und Weltgesellschaft: Was bitte, ist Europa? Eine eurozentrische Polemik aus dem Süden
Author GND-ID ORCID
SourceZEP : Zeitschrift für internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik 20 (1997) 2, S. 16-18 ZDB
Document  (7.618 KB)
License of the document In copyright
Keywords (German)Nahraum; Eurozentrismus; Europabild; Perspektive; Identität; Familie; Gesellschaft; Weltgesellschaft; Sprache; Wert; Rückkehrer; Europa; Süden; Afrika; Namibia
sub-disciplineIntercultural and International Comparative Educational Research
Document typeArticle (journal)
ISSN1434-4688
LanguageGerman
Year of creation
review statusPublishing House Lectorship
Abstract (German):Was ist nah und wer ist fern? Ist jemand, der seine Adoleszenz in Afrika verbrachte, nachdem Studium und Berufsanfang in Europa, dorthin wieder zurückgekehrt ist, mit einer Namibierin eine Familie gründet, dort lebt und arbeitet, ein Afrikaner? Oder ist er ein Europäer, weil er seine Herkunft nicht leugnet, seine Bindung zu Europa aufrechterhält und pflegt? Nicht nur die Sichtweise verändert sich, sondern werden auch Begriffe wie "nah" und "fern" relativ. (DIPF/Orig.)
other articles of this journalZEP : Zeitschrift für internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik Jahr: 1997
StatisticsNumber of document requests Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Date of publication12.11.2021
CitationMelber, Henning: Nahbereichswesen und Weltgesellschaft: Was bitte, ist Europa? Eine eurozentrische Polemik aus dem Süden - In: ZEP : Zeitschrift für internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik 20 (1997) 2, S. 16-18 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-222175 - DOI: 10.25656/01:22217
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)