search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (journal) accessible via
URN:
DOI:
Title
Editorial
Author
SourceSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 24 (2002) 2, S. 191-196 ZDB
Document
License of the document In copyright
Keywords (German)Bildungspolitik; Bildungslaufbahn; Biographie; Übergang Ausbildung - Beruf; Übergang Schule - Beruf; Schweiz
sub-disciplineEducational Sociology
Organisation of Education, Educational Planning, Educational Legislation
Document typeArticle (journal)
ISSN0252-9955; 1424-3946
LanguageGerman
Year of creation
review statusPeer-Reviewed
Abstract (German):Die Analyse bildungspolitischer Fragestellungen hat in den letzten Jahrzehnten immer deutlicher gezeigt, dass es zur Beantwortung der meisten Fragen zunehmend Kenntnisse der individuellen Bildungsbiographien und meist auch der daran anschliessenden Erwerbsbiographien bedarf. Die Beschränkung auf einzelne Abschnitte oder Sequenzen einer Bildungslaufbahn reicht in der Regel nicht aus, um kausale Zusammenhänge zu belegen oder nur schon um einzelne Aspekte im Bildungswesen richtig bewerten zu können. Fragestellungen oder Probleme, wie die Beteiligungsquote an nachobligatorischer Ausbildung, Jugendarbeitslosigkeit oder die Beteiligung an Weiterbildung und Erwachsenenbildung können nur richtig verstanden werden, wenn man diese in den Werdegang einer Person einbettet und vor diesem Hintergrund analysiert. (DIPF/Orig.)
other articles of this journalSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften Jahr: 2002
StatisticsNumber of document requests Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Date of publication16.09.2011
Suggested CitationWolter, Stefan C.: Editorial - In: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 24 (2002) 2, S. 191-196 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-37958 - DOI: 10.25656/01:3795
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)