search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (journal) accessible via
URN:
DOI:
Title
Eine Erwiderung auf Horst Rumpf
Author
SourceZeitschrift für Pädagogik 50 (2004) 1, S. 116-118 ZDB
Document
License of the document In copyright
Keywords (German)Erziehungstheorie; Demokratische Erziehung; Erziehungsproblem; Neue Medien; Kind; Kulturkritik; Geld; Konsum
sub-disciplineGeneral Educational Science
Document typeArticle (journal)
ISSN0044-3247
LanguageGerman
Year of creation
review statusPeer-Reviewed
Abstract (German):Der Autor nimmt Stellung zu seinem Aufsatz "Kindheit - Glück - Kommerz" (Zeitschrift für Pädagogik, Jahrgang 48, Heft 4/2002) und der von Horst Rumpf geäußerten Kritik (Zeitschrift für Pädagogik, Jahrgang 50, Heft 1/ 2004). Angesichts einer "zunehmenden Integration der Kinder in Konsumkulturen" plädiert er für "eine pragmatische Theorie der Erziehbarkeit", die "auf Weltdeutungen verzichtet": "Demokratie ist der Bezugsrahmen für eine Pädagogik, die sich nicht länger auf die Dialektik von Zerfall und Utopie einlässt. Der Ausgangspunkt ist nicht Niedergang, sondern der je gegebene Erfahrungsraum, der genügend Aspekte der Kritik zulässt, weil die drei normativen Bezugspunkte für Demokratie, nämlich Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit, gerade in pädagogischer Hinsicht nur als permanente Aufgaben betrachtet werden können, die Widerspruch und Engagement herausfordern." (DIPF/ Orig./Un)
other articles of this journalZeitschrift für Pädagogik Jahr: 2004
StatisticsNumber of document requests Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Date of publication10.10.2011
Suggested CitationOelkers, Jürgen: Eine Erwiderung auf Horst Rumpf - In: Zeitschrift für Pädagogik 50 (2004) 1, S. 116-118 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-48024 - DOI: 10.25656/01:4802
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)