search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (journal) accessible at
URN:
Title
Eine geschlechtergerechte Bildungsarbeit bedarf einer reflektierten Geschlechtertheorie
Author
SourceMagazin Erwachsenenbildung.at (2008) 3, 13 S. ZDB
Document
License of the document Lizenz-Logo 
Keywords (German)Gender; Frau; Weiterbildung; Theorie; Gender Mainstreaming; Bildungsarbeit; Geschlechterforschung; Erwachsenenbildung
sub-disciplineAdult Education / Further Education
Gender Studies and Education
Document typeArticle (journal)
ISSN1993-6818
LanguageGerman
Year of creation
review statusPeer-Reviewed
Abstract (German):In Gender Trainings, aber auch in anderen Veranstaltungen der Erwachsenenbildung, in denen es um Themen wie „Familienpolitik“ oder „Erziehung“ geht, spiegelt die Argumentation der TeilnehmerInnen und LeiterInnen deren geschlechtertheoretischen Hintergrund, wobei dies nicht immer bewusst geschieht. Es geht dabei um Fragen wie: Was an dem, was Frauen/Männer ausmacht, ist veränderbar, was nicht? Wie sind Frauen im Verhältnis zu Männern? Wie sollen sie sein? Gleich oder anders? Was sind Frauen/Männer? Gibt es mehr als zwei Geschlechter? Geschlechtergerechte Bildungsarbeit sollte einen Beitrag dazu leisten, die „Theorien im Hintergrund“ sichtbar zu machen, damit die TeilnehmerInnen die Vorzüge und Beschränkungen der unterschiedlichen Positionen kennen lernen und ihre eigene Position reflektieren können. Der vorliegende Aufsatz gibt einen Überblick über die Theorieentwicklungen der ersten und zweiten Frauenbewegung. Zentrale Begriffe wie „sex“, „gender“, „Differenz“, „Gleichheit“ und „Dekonstruktion“ werden historisch eingeordnet und kritisch bewertet. (DIPF/Orig.)
publisher's URLhttp://erwachsenenbildung.at/magazin/archiv_artikel.php?mid=410&aid=340
other articles of this journalMagazin Erwachsenenbildung.at Jahr: 2008
StatisticsNumber of document requests Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Date of publication23.04.2013
Suggested CitationFleischer, Eva: Eine geschlechtergerechte Bildungsarbeit bedarf einer reflektierten Geschlechtertheorie - In: Magazin Erwachsenenbildung.at (2008) 3, 13 S. - URN: urn:nbn:de:0111-opus-75862
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)