search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (journal) accessible via
URN:
Original Title
Familiale Literalitätserfahrungen türkisch- und russischsprachiger Kindergartenkinder
Parallel titleLiteracy experiences in the families of Turkish- and Russianspeaking kindergarten children
Authors ;
SourceSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 33 (2011) 1, S. 109-124 ZDB
Document
License of the document In copyright
Keywords (German)Vorschule; Kindergartenkind; Literalität; Kultur; Familie; Migrationshintergrund; Sprachförderung; Russland; Türkei
sub-disciplineSocial Work and Social Pedagogy
Early Childhood Education and Care
Document typeArticle (journal)
ISSN0252-9955
LanguageGerman
Year of creation
review statusPublishing House Lectorship
Abstract (German):Vorschulkinder mit Migrationshintergrund erleben im häuslichen Umfeld unterschiedliche Sprach- und Bildungspraktiken. Diese werden nicht nur von der sozialen Lage, sondern auch von den Herkunftskulturen der Familien beeinflusst. So kann sich etwa der Stellenwert von Oralität und Literalität erheblich unterscheiden. Dieser Beitrag diskutiert die Bedeutung von herkunftskulturellen Unterschieden für die familiären Bildungserfahrungen von Vorschulkindern mit Migrationshintergrund in Deutschland. Anhand von Daten aus zwei qualitativen Forschungsprojekten werden literale Praktiken von je drei russisch- und türkischstämmigen Familien beschrieben und verglichen. Die Ergebnisse weisen darauf hin, dass die familiären Praktiken mit der sozialen Lage der Familien nur teilweise erklärt werden können und auch von den Herkunftskulturen und weiteren individuellen und familiäre Bedingungen beeinflusst werden. Abschliessend wird am Beispiel von zwei Vorschulprogrammen skizziert, wie diese unterschiedlichen Voraussetzungen bei der Sprachförderung berücksichtigt werden können.(DIPF/Orig.)
Abstract (English):Preschool children with migration background experience different language and educational environments within their homes. These contexts are influenced by both the social situations and the cultural origins of the families. For example, the importance of oral and written language varies considerably between cultures. This article examines the impact of cultural characteristics of different homelands on the educational experiences of preschool children from immigrant families in Germany. Using data from two qualitatitive research projects, literacy practices of six Turkish- and Russian-speaking families are described and compared. The results indicate that family literacy practices can only partially be explained by the socioeconomic status and are determined by the cultural origins and other individual and family characteristics, as well. The article concludes by outlining some approaches to a culturally adaptive language education used by two preschool education programs. (DIPF/Orig.)
other articles of this journalSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften Jahr: 2011
StatisticsNumber of document requests Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Date of publication05.03.2014
Suggested CitationKuyumcu, Reyhan; Senyildiz, Anastasia: Familiale Literalitätserfahrungen türkisch- und russischsprachiger Kindergartenkinder - In: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 33 (2011) 1, S. 109-124 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-86107
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)