search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (journal) accessible at
URN:
Original TitleGewalt in der Schule und ihre sozialen und personalen Determinanten
Parallel titleViolence in school and its social and individual determinants
Author
SourceZSE : Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation 22 (2002) 2, S. 197-213 ZDB
Document
Keywords (German)Erziehungsstil; Rollenbild; Sozialer Faktor; Stereotyp; Gewalt; Persönlichkeit; Persönlichkeitsentwicklung; Selbstbild; Soziale Beziehung; Sozialisation; Familie; Geschlechterrolle; Schule; Lehrer-Schüler-Beziehung; Peer Group; Determinante; Kriminalität; Gewaltbereitschaft; Lebenswelt; Jugendlicher; Täter; Schweiz
sub-disciplineCurriculum and Teaching / School Pedagogy
Social Work and Social Pedagogy
Document typeArticle (journal)
ISSN0720-4361; 1436-1957
LanguageGerman
Year of creation
review statusPeer-Reviewed
Abstract (German):Über die Überprüfung eines breiten Wirkungsgefüges in einem Strukturgleichungsmodell bestimmen wir Indikatoren der Lebenswelt der männlichen Jugendlichen, mit denen sich die Einteilung der Heranwachsenden in die Gruppe der 'gewalttätigen' oder 'gewaltfreien' beschreiben lässt. Die Geschlechterrollenstereotype, die Erfahrungen im Sozialisationsfeld Familie, das Schulklima, aber auch die Bewältigungskompetenz der Jungen im Bereich des Selbstkonzeptes und die Delinquenzneigung außerhalb der Schule beeinflussen in relevantem Maße die Gewalttätigkeit der männlichen Jugendlichen im Schulkontext. Nur über den Einbezug dieses breiten Feldes der Lebenswelt der Jungen erhalten wir ein differenziertes und zugleich praktisch auszulegendes Bild der Entwicklung von Gewalt. (DIPF/Orig.)
Abstract (English):A varied constellation of effects of indicators from the everyday life of adolescent boys is analysed using structural equation modeis, in order to identify groups which can be labelled "aggressive" or "non-aggressive". The following indicators have a relevant bearing on male adolescents' violence in a school context. Gender stereotypes, experiences in the family, school atmosphere, competence of boys to cope in the field of self-concept and delinquency outside school. Only by considering all these indicators from a broad field of boys' every day life (Lebenswelt) do we achieve a differentiated and at the same time practically useful insight in the development of aggressiveness. (DIPF/Orig.)
other articles of this journalZSE : Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation Jahr: 2002
Statistics Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Date of publication06.05.2014
Suggested CitationKassis, Wassilis: Gewalt in der Schule und ihre sozialen und personalen Determinanten - In: ZSE : Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation 22 (2002) 2, S. 197-213 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-89336
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)