search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (journal) accessible at
URN:
Original TitleAbenteuer Konflikt - frühe Gewaltprävention in Kindertagesstätten und Grundschulen
Parallel titleAdventure conflict – Early prevention of violence in child day care centres and in primary schools
Author
SourcePraxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie 49 (2000) 10, S. 779-788 ZDB
Document
Keywords (German)Erziehung; Gewalt; Konfliktlösung; Ganztagsbetreuung; Kindergarten; Grundschule; Lehrerausbildung; Schüler; Soziales Lernen; Pädagoge; Elterntraining; Prävention
sub-disciplineCurriculum and Teaching / School Pedagogy
Early Childhood Education and Care
Document typeArticle (journal)
ISSN0032-7034
LanguageGerman
Year of creation
review statusPeer-Reviewed
Abstract (German):Die primäre Zielgruppe des Präventionsprogramms sind Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren, die Kindertagesstätten und Grundschulen besuchen. Weitere Zielgruppen sind Erzieher/innen, Lehrer/innen und Eltern. In der Arbeit mit der primären Zielgruppe wird die Förderung eines guten Sozialverhaltens, die Entwicklung konstruktiver Konfliktlösungen und das angemessene Setzen von Regeln und Grenzen angestrebt. Ziele für die Arbeit mit den weiteren Zielgruppen sind das Erlernen konstruktiver Formen der Konfliktaustragung für die Teams der Kindertagesstätten bzw. Kollegien der Grundschulen, die Verbesserung der Zusammenarbeit in den Einrichtungen und zwischen Pädagog(inn)en und Eltern und eine Schärfung des Problembewußtseins der Eltern. Die Arbeit erfolgt auf drei Ebenen: Kinder; Erzieher/innen und Lehrer/innen und Eltern. Sie beinhaltet Übungen, Gruppenarbeit, Einsatz kreativer Medien, Entspannungsverfahren und Bewegungsübungen, Theorievermittlung, Rollenspiele und Organisationsberatung.(DIPF/Orig.)
Abstract (English):The primary target group of the program are children aged 3 to 10 years attending child day care centres and primary schools. The intermediate target groups are teachers and parents. The objectives for the primary target group are to promote good social behavior, to develop constructive solutions to conflict and to set out rules and limits for children. The objectives for the intermediate target groups are to learn constructive ways of handling conflicts in each team, to improve cooperation in the teams and between teachers and parents and to raise awareness among parents. The work is done on three levels: children, teachers and parents. It provides training, group work, work with creative media, relaxation and movement exercises, theory, role play and advice on organization.(DIPF/Orig.)
other articles of this journalPraxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie Jahr: 2000
Statistics Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Date of publication25.02.2010
Suggested CitationMüller, Franz-Werner: Abenteuer Konflikt - frühe Gewaltprävention in Kindertagesstätten und Grundschulen - In: Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie 49 (2000) 10, S. 779-788 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-9191
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)