search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (journal) accessible via
URN:
Original Title
Les revues de langues vivantes en France et en Allemagne autour de 1900: la fabrique d’une opinion publique enseignante
Parallel titleDie Zeitschriften für den neusprachlichen Unterricht in Frankreich und Deutschland um 1900: Die Fabrik einer öffentlichen Meinung der Lehrerschaft
Author
SourceSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 36 (2014) 1, S. 35-49 ZDB
Document
License of the document In copyright
Keywords (German)Neusprachlicher Unterricht; Fachzeitschrift; Wissenstransfer; Professionalisierung; Öffentliche Meinung; Meinungsbildung; Lehrer; Rezeption; Inhaltsanalyse; Bildungsgeschichte; 20. Jahrhundert; Deutschland; Frankreich
sub-disciplineHistory of Education
Document typeArticle (journal)
ISSN1424-3946; 0252-9955
LanguageFrench
Year of creation
review statusPeer-Reviewed
Abstract (French):Autour de 1900, deux revues pédagogiques en France (la Revue de l’Enseignement des Langues vivantes et Les Langues modernes) et une en Allemagne (Die Neueren Sprachen) jouent pour l’enseignement des langues vivantes le rôle de tribune, avec l’objectif de constituer une opinion publique du corps enseignant en langues vivantes et une "doctrine" scientifique de leur discipline. Dans une période où l’enseignement des langues est affecté par des réformes successives et fait l’objet de débats dans la société, la stratégie de ces revues est, selon les circonstances, défensive ou offensive. Notre contribution se propose d’analyser les revues dans leur contexte et les modalités de la circulation entre elles, compte tenu des jeux d’échelles qui les déterminent. (DIPF/Orig.)
Abstract (German):Drei pädagogische Zeitschriften widmeten sich um 1900 in Frankreich und Deutschland dem neusprachlichen Unterricht: die Revue de l’Enseignement des Langues vivantes, die Langues modernes und Die Neueren Sprachen. Sie fungierten als Forum mit dem Ziel, zur Herausbildung einer öffentlichen Meinung der Fremdsprachenlehrer beizutragen und die wissenschaftlichen Grundlagen des Faches zu schaffen. Da der neusprachliche Unterricht zu jener Zeit für reformbedürftig gehalten wurde und in der Öffentlichkeit zur Debatte stand, verfolgten sie je nach Konjunktur eine abwehrende oder offensive Strategie. Der vorliegende Beitrag untersucht den Kontext der Zeitschriften und das Rezeptionsverfahren zwischen ihnen unter Berücksichtigung der jeweiligen Determinanten. (DIPF/Orig.)
other articles of this journalSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften Jahr: 2014
StatisticsNumber of document requests Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Date of publication28.05.2015
Suggested CitationMombert, Monique: Les revues de langues vivantes en France et en Allemagne autour de 1900: la fabrique d’une opinion publique enseignante - In: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 36 (2014) 1, S. 35-49 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-107885
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)